Kabarett in Oberbrüggge

Kabarettist Fabian Vogt nimmt jeden ins Visier - auch Trump

+
Kabarettist Fabian Vogt.

Obebrrügge - Am Freitag, 6. September, gastiert der Kabarettist, Theologe und Buchautor Fabian Vogt mit seinem Programm „Altarnative Wahrheiten“ in der evangelischen Kirche am Glockenweg.

Mitarbeiterin Ursula Dettlaff-Rietz stellte ihm vorab einige Fragen zu seinem Programm. 

Herr Vogt, Ihr Programm heißt „Altarnative Wahrheiten“. Da drängt sich die Frage auf: Nehmen Sie Donald Trump ins Visier? 

Ich nehme jeden ins Visier, der auf der Wahrheit herum-„trumpelt“. Vor allem aber sollte man wissen: Das Wort Wahrheit bedeutet ursprünglich Vertrauen. Und die spannende Frage lautet: Worauf kann man noch vertrauen? 

Sie schreiben auf Ihrer Homepage, dass Sie sieben Jahre lang Gemeindepfarrer waren und dann in die Öffentlichkeitsarbeit gegangen sind. Was sagt der Kabarettist Fabian Vogt, dass sich der Pfarrer Fabian Vogt nicht getraut hätte? 

Ich habe, glaube ich, auch in der Kirchengemeinde nie ein Blatt vor den Mund genommen. Die Leute haben mich sogar gebeten, dass es auf Beerdigungen etwas zu lachen gibt, weil im Leben der Verstorbenen die Heiterkeit meist ganz wichtig war. Aber natürlich ist ein Kabarettabend kein Gottesdienst – und umgekehrt. 

Sollten sich die Zuschauer in der Bibel auskennen? 

Die zwölf kleinen Propheten sollten einem schon vertraut sein. Nein, das ist Unsinn. Mein Programm macht auch Heiden einen Heidenspaß. 

Verraten Sie vorab die ein oder andere Wahrheit, die wirklich lebensrelevant ist? 

Diesen Kabarettabend sollte man nicht verpassen! 

Verstehen Sie Menschen, die sagen: Ich bin Christ, aber ich lehne die Institution Kirche ab? 

Klar! Aber gerade dann ist es ja entscheidend, einmal zu schauen, welche Bilder und Erfahrungen da abgelehnt werden. Und dann gilt wie überall: Dagegen-Sein ist leicht – Besser-Machen ist die Kür. 

Was möchten Sie mit Ihrem Programm erreichen? 

Ich lade mit Musik und Humor ein, den eigenen Sehnsüchten und Hoffnungen nachzuspüren. Das tut vielen gut. Mir auch. 

Bekommen Sie im Nachhinein ein Feedback von Ihrem Publikum?

Ja. Applaus, Zugabe-Rufe, CD- und Buchbestellungen und viele, viele E-Mails. Nebenbei: Neulich habe ich auf einer Silberhochzeit gespielt. Das Paar hat sich auf einem Konzert von mir kennengelernt und inzwischen vier Kinder bekommen. Das nenne ich ,wirkmächtige Kunst’. Stellen Sie dabei einen Generationsunterschied fest? Nein. Jeder lacht gerne. 

Ihr Terminkalender ist bis zum Jahresende gefüllt. Sie gastieren in verschiedenen Städten. Arbeiten Sie bereits an einem neuen Programm? 

Nächstes Jahr gehe ich mit einem Jubiläumsprogramm auf Tour – und ich schreibe auch gerade wieder neue Texte – über die Kunst, im Kopf jung zu bleiben, quasi ,Brain-Anti-Aging’.

Die Evangelische Kirchengemeinde Oberbrügge lädt zu einem kabarettistischen Abend am Freitag, 6. September, um 19.30 Uhr in der Kirche am Glockenweg mit Fabian Vogt ein. Der Eintritt beträgt 8 Euro im Vorverkauf und 10 Euro an der Abendkasse. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es im Gemeindebüro, im Kö-Shop, beim Reisebüro Kattwinkel, Rathausplatz 17 in Lüdenscheid, und bei Pfarrer Thomas Wienand, Nelkenweg 8, Tel. 0 23 53/66 15 34.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare