Experten erklären, was in welche Tonne kommt

Was kommt in welche Tonne? Bernhard Oberle (links) von der Verbraucherzentrale und Guido Bartsch vom Märkischen Kreis klärten auf. ▪ Weber

HALVER ▪ Ab in die Tonne – so einfach ist das nicht. Deshalb macht das Schadstoffmobil einmal im Monat Station in Halver. Dort kann jeder schadstoffhaltige Abfälle kostenlos entsorgen.

Und am Donnerstag hatten Bernhard Oberle von der Verbraucherzentrale aus Iserlohn sowie Guido Bartsch vom Märkischen Kreis deshalb einen Info-Stand am Rathaus aufgebaut. Um Fragen der Halveraner zu beantworten. Wie sie was, wo und wann entsorgen können. „Da gibt’s noch Aufklärungsbedarf“, sagte Oberle. Denn es würde sich auch immer wieder etwas an den Regelungen ändern.

Der Experte setzt bei seiner Beratung drei Schwerpunkte, denn für ihn steht neben der richtigen Entsorgung mehr im Fokus: Nämlich auch, dass Verbraucher Schadstoffe von vornherein vermeiden, etwa durch das Verzichten auf viele unterschiedliche Reiniger. „Oft tut’s auch eines, das man für mehrere Dinge benutzen kann.“ Außerdem appelliert er daran, die Ressourcen zu schonen.

Die Halveraner haben das Angebot gut angenommen – gleich zu Beginn brachten viele ihre Abfälle vorbei oder informierten sich bei Guido Bartsch und Bernhard Oberle. Besonders in Sachen Leuchtmittel konnten diese den Fragenden weiterhelfen – viele waren verunsichert, was wohin gehört. Die Experten erklärten, dass Haushaltsglühlampen und Halogenlampen ganz normal über den Restmüll entsorgt werden können. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen hingegen nur übers Schadstoffmobil oder so genannte „Lightcycle Sammelstellen“.

Neben reichlich Infos gab es am Stand des Schadstoffmobils auch Geschenke: Zum Beispiel Behälter und Tester für Batterien. Auf die Männer kommt jetzt mit Beginn des guten Wetters wieder reichlich Arbeit zu: „Die Open-Air-Saison, das ist unsere Zeit“, sagte Oberle. Gemeinsam mit seinen Kollegen wird er im gesamten Märkischen Kreis unterwegs sein. ▪ Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare