Spaß für Kinder beim "Winterspielplatz"

+

Halver - Am Montag lud die Freie evangelische Allianz Halver zur fünften Auflage des „Winterspielplatz“ ein. Rund 90 Kinder aus Halver und Umgebung tobten von 15 bis 18 Uhr gemeinsam durch das Gemeindehaus der Freien evangelischen Gemeinde an der Von-Vincke-Straße.

Bastel- und Holzwerkstatt, Hüpfburg, Rollenrutsche und Trampolin. Diese und weitere Attraktionen ließen bei den Kindern im Alter von drei bis acht Jahren keine Langeweile aufkommen.

Federführend beim Basteln waren Nicole Schmidt und Marlies Dickel, die mit acht Helferinnen mehrere Stationen aufgebaut hatten: So bastelten einige Kinder Eulen aus Toilettenpapier-Rollen und Gesichtsmasken mit Tiermotiven aus Pappe, während andere Mädchen und Jungen Cds so verzierten, dass sie wie lächelnde Blumen aussahen. Unter der Leitung von Udo Broßhain und Niklas Stache verzierten die Kinder vorgeschnittene Holzformen.

"Winterspielplatz" 2016 in Halver

„Rund 40 Mitarbeiter aller evangelischen Gemeinden sind an der Planung und Umsetzung der Veranstaltung beteiligt“, sagte Pfarrer Christoph Dickel von der Evangelischen Kirchengemeinde Halver, zudem Vorsitzender der Evangelischen Allianz Halver.

Noch zwei weitere Winterspielplätze

Für die Veranstalter – FeG Bever, FeG Halver, Evangelische Kirchengemeinde Halver, Evangelische Kirchengemeinde Oberbrügge und CVJM Halver – war die Veranstaltung gestern der Aufgalopp für zwei weitere „Winterspielplätze“. Diese finden am kommenden Montag, 25. Januar, und am Montag, 1. Februar, jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt.

Auch für die Erwachsenen gab es in der Caféteria Zeit für einen Plausch, eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare