Volksbank überreicht Spende

10 000 Euro für Halveraner Aussichtsturm

+
Die Volksbank spendet 10 000 Euro an den Halveraner Heimatverein für die Instandsetzung des Aussichtsturms.

Halver - Ein weiterer Schritt zur Instandsetzung des Aussichtsturms ist getan: Gestern erhielten die Verantwortlichen des Heimatvereins Halver von der Volksbank eine Spende in Höhe von 10 000 Euro. Die Freude darüber war ihnen deutlich anzusehen. Nun gehe es darum, das Spenden-Sammeln „in die Breite zu tragen“.

Vor rund zwei Wochen nahm Wilhelm Helbert, 1. Vorsitzender des Heimatvereins, Kontakt zu Roland Krebs, Vorstandsmitglied der Volksbank im Märkischen Kreis, auf. Dass nun bereits kurze Zeit später eine Spende „dieser Höhe“ überreicht wurde, habe die Verantwortlichen des Heimatvereins „sehr, sehr angenehm überrascht“. 

Insgesamt seien nun 85 000 Euro auf dem Spendenkonto bei der Volksbank. „Es freut uns, dass wir so schnell so weit gekommen sind“, betonte Helbert. 

„Vor dieser Leistung ziehe ich meinen Hut“ 

Und auch Roland Krebs zeigte sich beeindruckt: „Hier wird etwas angepackt, bei dem viele sagen würden, dass es unmöglich ist.“ Doch die Mitglieder des Heimatvereins „lassen sich nicht beirren“, um das „gefühlte Wahrzeichen Halvers“ zu sanieren. „Vor dieser Leistung ziehe ich meinen Hut“, sagte Krebs im Gespräch mit den Heimatverein-Verantwortlichen. 

Auch in der Volksbank-Filiale an der Frankfurter Straße stehen bereits Spardosen für den Aussichtsturm.

Helbert erklärte, dass es nun wichtig sei, „die Aktion in die Breite zu tragen“. Dafür werden zum einen die Spardosen für den Aussichtsturm verteilt – auch in der Volksbank stehen seit Dienstag welche – und zum anderen die heimischen Unternehmen und Betriebe angesprochen. Denn im nächsten Jahr wird der Turm 125 Jahre alt. „Dann soll man ihn auch mal wieder besteigen können.“ 

Der Heimatvereins-Vorsitzende wartete außerdem noch mit einigen interessanten Fakten zum Aussichtsturm und zur Spendenaktion auf: Im Jahr 1893 wurde er von Baumeister Brückmann erbaut. Während der Inflation stiegen die Eintrittspreise enorm: „Für die Besteigung zahlten Kinder vorher 10 und Erwachsene 20 Pfennig.“ Dann sei der Preis auf 33 000 Mark gestiegen. 

Spende aus Kanada

Seitdem man nun für die Sanierung des Turms Geld sammele, habe man sogar eine Spende aus Kanada erhalten (wir berichteten). Der ehemalige Halveraner Friedrich Wilhelm Alte habe 5000 Euro gespendet. „Er interessiert sich immer noch dafür, was in seiner alten Heimat passiert“, erläuterte Peter Bell, 2. Vorsitzender des Heimatvereins. 

Auch auf dem Weihnachtmarkt am ersten Dezemberwochenende möchte der Heimatverein mit einem Stand präsent sein. Wie beim Halveraner Herbst haben Interessierte erneut die Möglichkeit, Teile eines großen Bildes zu erwerben.

Spenden für den Aussichtsturm können an folgende Konten überwiesen werden: 

–Sparkasse: IBAN DE40 4585 0005 0000 2473 04 

–Volksbank: IBAN DE21 4476 1534 0220 2845 00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare