Eselreiten und mit dem Trecker fahren

Die Besucher des Kirschblütenfestes in der Heesfelder Mühle fanden viele Stände vor.

HALVER ▪ Bei Grillwurst, Kaffee und Kuchen oder selbstgemachtem Apfelsaft die Sonne genießen und nebenbei noch bummeln: Pünktlich zum 1. Mai wurde an der Heesfelder Mühle gestern das traditionelle Kirschblütenfest mit vielen Besuchern gefeiert.

Das gute Wetter ermöglichte es den vielen Ausstellern aus der Region, ihre Stände über das Gelände der Heesfelder Mühle zu verteilen, aber auch die umliegenden Gebäude wurden genutzt.

„Das Wetter heute ist genau richtig für einen Feiertagsausflug zum Kirschblütenfest“, erzählte eine Besucherin, während sie sich den Stand mit den Glasperlen anschaute. „Meine Tochter ist gerade mit dem Trecker unterwegs, somit habe ich Zeit, mir die einzelnen Stände in Ruhe anzugucken.“

Und davon gab es einige. Neben Blumen und Blumengestecken, Deko für Haus und Garten, Glasschmuck sowie Stoffarbeiten wie Kissen und Decken wurde auch Honig, selbstgemachte Marmelade, Öle sowie Essig und vieles mehr von den Kunsthandwerkern aus der Region zum Kauf angeboten.

Mit der Eröffnung der Dauerausstellung von Kunstobjekten für den Bereich Kunst und Natur durch Vakt sowie eine Dia-Show mit dem Titel „Heesfelder Mühle im Wandel der Jahre“ – ein neues Projekt des Vereins Heesfelder Mühle – konnten Interessierte einen künstlerischen oder geschichtlichen Einblick bekommen.

Sportliche aktiv wurden die Besucher des Festes bei der Fahrradtour oder die kleineren Gäste beim Eselreiten. Die Landschaft rings um die Mühle konnte aber auch im Zuge der Treckertour erkundet werden. Für Kinder gab es unter anderem Stände um Kerzen selber herzustellen, zudem wurde das Gelände der Heesfelder Mühle als großer Spielplatz genutzt.

Bei gegrilltem Biofleisch oder auch Kaffee und Kuchen konnten sich die Besucher in den aufgestellten Zelten stärken. Auch die holzgefeuerte Steinofenbäckerei war natürlich geöffnet. Keine Frage, dass sich viele auf den Weg zur Heesfelder Mühle gemacht, um das Kirschblütenfest zu feiern. So zeigten sich Veranstalter wie auch die einzelnen Aussteller zufrieden mit der Veranstaltung. ▪ Carolina Schmidt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare