1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Erster Schultag: Mit Gottesdienst und Aufführung in den neuen Lebensabschnitt

Erstellt:

Von: Carolina Ludwig

Kommentare

Fünf neue erste Klassen wurden an der Regenbogenschule in Halver und Oberbrügge eingeschult.
Fünf neue erste Klassen wurden an der Regenbogenschule in Halver und Oberbrügge eingeschult. © Ludwig, Carolina

Große Aufregung für viele kleine Menschen: Insgesamt fünf Klassen starteten am Donnerstag ihre Schullaufbahn an der Regenbogenschule in Halver und Oberbrügge. Vier Klassen wurden in der evangelischen Nicolai-Kirche und am Halveraner Standort von ihren neuen Lehrern und Mitschülern begrüßt und von ihren Familien verabschiedet.

Halver/Oberbrügge – „So eine volle Kirche habe ich schon lange nicht mehr gesehen, Wahnsinn“, war nach dem Einschulungsgottesdienst aus den Reihen der Lehrer zu hören. Eingeschult wurden am Halveraner Standort insgesamt drei Klassen mit jeweils 24 und eine Klasse mit 26 Schülern. Die Vierzügigkeit wird auch für 2023 erwartet, weshalb erst im Juli hinter der Schule Container als zusätzliche Räume aufgestellt wurden. Dort ist nun der Offene Ganztag eingezogen, die ehemaligen OGS-Räume im Obergeschoss wurden zu neuen Klassenräumen für die Erstklässler umfunktioniert.

Und diese lernten ihre neuen Räume am Donnerstag gemeinsam mit ihren Klassenlehrern kennen. Beginn des ersten Schultages war zunächst der Gottesdienst in der Nicolai-Kirche.

Immer dem Waschbären nach: Jede Klasse der Regenbogenschule hat ein eigenes Klassentier, wie hier den Waschbären.
Immer dem Waschbären nach: Jede Klasse der Regenbogenschule hat ein eigenes Klassentier, wie hier den Waschbären. © Ludwig, Carolina

Zu dem Thema „Regenbogen“ boten die Drittklässler eine bunte Aufführung. Nachdem die Schüler als Farben des Regenbogens in einen fiktiven Streit darüber, wer denn nun die wichtigste Farbe ist, geraten waren, erklärte Karsten Drescher, Gemeindepädagoge der Evangelischen Kirchengemeinde Halver, dass jede Farbe gleich wichtig sei. Auch Licht gebe es nur, wenn alle Farben zusammen seien.

Zurück auf dem Schulhof am Pestalozziweg führten die Drittklässler noch einen Anlaut-Rap und ein Willkommenslied für ihre neuen Mitschüler auf, bevor Schulleiter Daniel Riegel die Erstklässler und ihre Eltern begrüßte.

Gemeinsam mit ihren Lehrern und Lehrerinnen lernten die Schüler einander und die Schule kennen.
Gemeinsam mit ihren Lehrern und Lehrerinnen lernten die Schüler einander und die Schule kennen. © Ludwig, Carolina

Während die i-Männchen ihre erste Schulstunde in ihrem Klassenraum verbrachten, hatten Eltern und Familienmitglieder die Gelegenheit, einander und die Regenbogenschule beim Elterncafé kennenzulernen. „Organisiert von der OGS und einigen helfenden Eltern“, zeigte sich Schulleiter Riegel dankbar für die Verpflegung am ersten Schultag.

Auch interessant

Kommentare