Zum ersten Mal Kalender des Stadtsportverbande

+
Claudia Wrede und Jürgen Ristock stellten gestern den ersten Kalender vor, den der Stadtsportverband für das Jahr 2012 herausgibt. ▪

HALVER ▪ Premiere beim Stadtsportverband (SSV): Zum ersten Mal wird ein Jahreskalender herausgegeben und zwar für das nächste Jahr. Die Idee dazu hatte man den Halveraner Vereinen auf der jüngsten Jahreshauptversammlung vorgestellt. Es soll eine Einnahmequelle für die Kasse sein, mit dem der SSV in der Vergangenheit zahlreiche Projekte in den Jugendabteilungen der Vereine unterstützte.

Gefüllt worden war der „Topf“ durch den Verkauf des Buches „Halver kocht“ – übrigens gibt es davon noch ein paar und das zum selben Preis wie den Kalender, nämlich 9,95 Euro. Zu haben sein wird der SSV-Kalender – der nicht nur Platz für persönliche Notizen, sondern auch die wichtigsten Sportveranstaltungen 2012 enthält – bei den Vereinen, in der Buchhandlung „Kö-Shop“, bei Sport Kubelt, im Rathaus (Kai Hellmann), bei der Sparkasse und der Volksbank sowie auf dem Weihnachtsmarkt (Stand Jugendzentrum) am kommenden Wochenende.

Das Kalendarium enthält natürlich Informationen und Bilder von zwölf Vereinen: Der Ski-Club, der TuS Ennepe, die LG Halver-Schalksmühle, der Reit- und Fahrverein, der TuS Grünenbaum, der FC Phoenix, der Tennis-Club, der TuS Oberbrügge, der Judo-Club, der TuS Oeckinghausen und der Luftsportverein haben sich im „Erstlingskalender“ des SSV verewigt.

„Es können aber noch weitere Vereine dazu kommen“, macht Breitensportbeauftragte Claudia Wrede, die gestern zusammen mit Jürgen Ristock den Kalender vorstellte, deutlich, dass künftig jedes Jahr ein SSV-Kalender herauskommen soll. Ristock hatte die Koordination und Gestaltung übernommen.

Dazu gehörte auch, dass drei Gutscheine integriert wurden: einmal für eine LiftTageskarte des Ski-Clubs am Collenberg, dann die Übernahme des Startgelds für den „Escha Nordicday“ und schließlich zwei „Schnupperstarts“ mit einem Segelflugzeug des LSV, wobei diese Gruppe sogar bis zu 25 Personen groß sein darf. Sieht man davon ab, dass die Vereine und der SSV für sich werben, ist der Kalender 2012 vollkommen werbefrei gehalten worden und dies in einer Auflage von 500 Stück. Nicht nur Ristock und Wrede hoffen, dass möglichst alle SSV-Kalender an Frau und Mann gebracht werden können. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare