Heimische Musiker laden ein

Gute Nachrichten für Musik-Fans - erste Livekonzerte

+
Adam Weis und Andreas Reschke bilden das HOK-Project aus Halver.

Halver  Es gibt gute Nachrichten für Halveraner Livemusik-Fans: Ende August gibt es wieder erste Konzerte im Freien.

Am 28. und 29. August wird die Halveraner Band HOK im Biergarten Obendorf neben der evangelischen Nicolai-Kirche zwei Livekonzerte spielen. 

„Die Open-Air-Veranstaltung wurde eng mit dem Ordnungsamt abgestimmt um ein passendes Hygienekonzept aufgrund der aktuellen Situation zu entwickeln“, teilt Andreas Reschke, einer der beiden Musiker, mit. 

The HOK-Project – das sind die beiden Halveraner Adam Weis und Andreas Reschke. Am Keyboard ist Weis zu sehen und Reschke steht mit der Akustik-Gitarre auf der Bühne. Für die Konzerte im Biergarten werden die beiden Musiker von Christian Thunig unterstützt. Thunig ist der Drummer einer weiteren heimischen Band: Cane. 

Die Idee des Projektes von HOK ist es, Coversongs anders als im bekannten Original zu präsentieren. Das kann den Sound als auch das Arrangement betreffen. Gespielt werden Songs aus vielen verschiedenen Stilrichtungen – überwiegend aus den vergangenen Jahrzehnten. Zusätzlich präsentieren die drei Musiker Ende August auch Eigenkompositionen. Es gibt für beide Abende nur begrenzte Kartenkontingente. 

Festgelegte Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl richtet sich nach der Größe der Hoffläche, sodass für jeden Gast der vorgegebene Sicherheitsabstand gewährleistet ist. Weiterhin wird beim Verlassen des Steh- oder Sitzplatzes eine Maskenpflicht gelten. „Die Gesundheit der Gäste steht für Musiker und Veranstalter an erster Stelle“, heißt es in der Ankündigung. Der Biergarten ist neben der Nicolai-Kirche an der Von-Vincke-Straße 7 zu finden.

Der Kartenvorverkauf für beide Konzerte beginnt am heutigen Samstag, 1. August, im Biergarten Obendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare