Eröffnung der Villa Wippermann: Erste Ausstellung am 23. März

+

Halver - Die Villa Wippermann ist fertiggestellt und komplettiert damit das Regionale 2013-Projekt der „Häuser der Kultur in Halver“. Das teilt die Stadt Halver mit.

Mit Liebe zum Detail wurde in den letzten Monaten die Fabrikantenvilla an der Frankfurter Straße 45 saniert. Künftig werden dort ein Veranstaltungsraum für etwa 50 Personen und ein Medienraum zur Verfügung stehen. „Im ersten und zweiten Obergeschoss vervollständigt das Regionalmuseum das Konzept eines soziokulturellen Zentrums für die Bürgerinnen und Bürger der Region“, schreibt Bürgermeister Michael Brosch. Betreiber dieses Zentrums wird in Zukunft der Heimatverein Halver sein.

Eröffnet wird die Villa Wippermann mit der Ausstellung „Halver – Heimat?“ von Jana Eilhardt, einer „Hommage an die kleine Stadt, die unser Zuhause ist“, wie es im Programmheft der Stadt Halver heißt. Präsentieren wird Jana Eilhardt, die seit 24 Jahren in Halver lebt, verschiedene Druckgrafiken. Diese illustrieren das Thema Heimat im Allgemeinen und Halver im Speziellen.

Zur Schlüsselübergabe an den Heimatverein und der anschließenden Ausstellungseröffnung lädt die Stadt für Donnerstag, 23. März, ab 18 Uhr in die Villa ein. Die Ausstellung wird bis zum 30. Juni zu sehen sein. In der Mitteilung wird außerdem darauf hingewiesen, dass durch Bauarbeiten im Umfeld des Gebäudes ein Zugang lediglich von der Schulstraße aus möglich ist. Interessierte sollten sich bis zum 17. März im Rathaus bei Helene Schölzel unter 0 23 53 / 7 31 45 oder per E-Mail an h.schoelzel@halver.de anmelden. J cl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare