Erlebnis für Familien am Tag der Einheit an der Heesfelder Mühle in Halver

Kürbismarkt steigt am 3. Oktober

Kürbismarkt an der Heesfelder Mühle
+
Peter Viertmann (vorne), Teresa Schabo und Matthias Clever laden ein zum 3. Kürbismarkt an der Heesfelder Mühle

Nun also doch: Der dritte Kürbismarkt an der Heesfelder Mühle in Halver soll stattfinden. Termin dafür ist Sonntag, 3. Oktober. Um die Großveranstaltung zeitlich etwas zu entzerren, geht es früher los als sonst. Nicht um 11 Uhr, wie es schon auf den Plakaten gedruckt ist, sondern schon um 9 Uhr ist Start für Treiben ums Wasserrad der Mühle. Bis 18 Uhr soll das Spektakel dauern.

Die Soundbäckerei ist Veranstalter wie bei den vorangegangenen Veranstaltungen, gemeinsam mit dem Stadtmarketingverein Halver und dem Kürbisbauern Peter Viertmann, der mit Lastwagen die Hauptattraktion aus Werl-Hilbeck heranschafft, wo er seinen Obst- und Gemüsehof betreibt: Tausende Kürbisse verschiedenster Formen und Farben, tauglich zum Verputzen und als Deko.

Im zweiten Corona-Jahr gibt es Risiken, was die Veranstaltung angeht, weiß Teresa Schabo von der Soundbäckerei. Welche genauen Regeln und Auflagen dann in Kraft sind, ist noch offen. Absehbar ist, dass die Besucherzahlen beschränkt sind und die Gäste eines der drei Gs vorweisen müssen – geimpft, getestet oder genesen. Unklar ist auch, ob eine mobile Teststation eingerichtet werden kann. Wenn ja, wird sie nur vom Dorf Heesfeld aus zugänglich sein und nicht vom Hälvertal aus, sagt Teresa Schabo im Gespräch. Auch wann und welche Bands auf der Bühne stehen, wird zurzeit noch gecheckt.

Teresa Schabo (Soundbäckerei)

Klar ist aber: Mehr als 1000 Menschen dürfen nicht gleichzeitig aufs Gelände. Das ist auch der Grund für die zeitliche Entzerrung.

Im Übrigen bleibt es beim bewährten Rezept, seit der beliebte Markt 2018 nach Halver umgezogen ist. Das heißt, es gibt Kürbisse aller Arten, Formen und Großen. 60 bis 80 Stände mit Kunsthandwerk und Ähnlichem werden an der Mühle zu finden sein, und zu essen gibt es auch etwas. Kürbisse zum Beispiel. Kürbissenf und Kürbisketchup seien zur Bratwurst auch lecker, verrät Viertmann schon mal vorab.

Eine stilisierte Mühle mit Kürbissen weist bereits jetzt im Hälvertal auf die Großveranstaltung hin.

Kinder, die sich auf den Markt vorbereitet haben und zur Veranstaltung ein Bild zum Kürbisthema mitbringen, erhalten einen Kürbis gratis, so der weitere Plan. Auch Kürbisschnitzen soll angeboten werden – voraussichtlich wohl nicht ganztägig, die Zeittafel ist auch hier noch nicht ganz fertig.

Ziemlich vielfältig: das Angebot an Kürbissen.

Kinder bis einschließlich 12 Jahren haben freien Zutritt. Erwachsene zahlen 2 Euro Eintritt. Darin ist der Parkplatz enthalten. Und der ist wieder an der Susannenhöhe und auf der Wiese vor dem Festgelände. Die Bundesstraße 229 und die Hälverstraße sind tabu. Auch die Zufahrt von der Hälverstraße aus zur Heesfelder Mühle wird gesperrt. Das Parkverbot wird wie in den Vorjahren kontrolliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare