Ermittlungen der Polizei

Nach Unfall mit Streifenwagen: Neue Details

+
Frau fährt gegen Streifenwagen

Halver/Kierspe - Die Ermittlungsakte einer 26-jährigen Frau aus Kierspe wird nach einem Unfall mit einem Streifenwagen immer dicker. 

Die junge Frau hatte am vergangenen Dienstag nach einem Streit mit ihrem Freund dessen Auto entwendet. Was zunächst als „ungenehmigte Spritztour“ hätte durchgehen können, endete am Abend des 29. Mai in einem Unfall: Ausgerechnet mit einem Streifenwagen der Polizeiwache Halver stieß der Wagen zusammen. 

Jetzt stellt sich heraus: Die Kennzeichen waren geklaut. Bei der Unfallaufnahme hatte die Polizei im Citroën Berlingo Kölner Kennzeichen mit Siegel und Tüv-Plakette gefunden. Am Wagen selbst waren allerdings Nummernschilder aus dem Märkischen Kreis angebracht. 

Die Ermittlungen der Polizei bringen nun ans Licht: Die Kölner Kennzeichen gehören an den silbernen Citroën. 

Nummernschilder gestohlen

Die MK-Nummernschilder dagegen stammten laut Polizei aus einem Diebstahl. Die junge Frau soll sie kurz vor dem Unfall von einem parkenden Auto abmontiert haben - wohl, um nicht aufzufallen. Die Spritztour mit geklauten Kennzeichen endete im Unfall mit dem Streifenwagen – und einem Großaufgebot von Polizeibeamten und Rettungskräften auf der L528.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare