Früchte gegen Corona-Blues

Neuer Erdbeeren- und Spargelstand an der Von-Vincke-Straße

Erdbeeren und Spargel am Kreisel an der Von-Vincke-Straße bieten Sandra Barletta und Norman Hedderich seit wenigen Tagen an.
+
Erdbeeren und Spargel am Kreisel an der Von-Vincke-Straße bieten Sandra Barletta und Norman Hedderich seit wenigen Tagen an.

Ein neuer Stand steht an der Von-Vincke-Straße. Erdbeeren und Spargel gibt es dort. Wir haben mit den Betreibern gesprochen.

Halver – Es ist wenig los in der Metallverarbeitungsfirma Barletta. „Ich sitze nur noch alleine in meinem Büro“, sagt die Geschäftsführerin Sandra Barletta. Da hatte sie eine Idee. Vor einigen Jahren wollte jemand bei ihr am Haus an der Von-Vincke-Straße einen Erdbeerstand etablieren. Nachbarn hatten etwas dagegen und es gab nur kurze Zeit die roten Früchte in der Nähe des Kreisels.

Aber jetzt weisen wieder Schilder auf die frisch gepflückten Erdbeeren hin. Sandra Barletta vermisst den Kontakt zu Menschen und Corona brachte sie auf die Idee, selbst Erdbeeren vor ihrem Haus zu verkaufen. Kurzerhand baute sie mit ihrem Partner Norman Hedderich einen Stand, dessen Metallgestell praktischerweise in der eigenen Schweißerei hergestellt werden konnte. Selbst am Haus nebenan, in dem das Paar wohnt, hängen am Balkongeländer Erdbeerschilder. Und es lockt die Menschen an. „Einfach schön“, finden es die beiden 40-Jährigen, so mit Menschen in Kontakt zu kommen. Und es läuft „erstaunlich gut“, sagt Norman

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare