"Ausreichend" für Thomasstraße

+

Halver - Wenn die Stadt Halver ihr Verkehrskonzept für die Innenstadt mit dem Ziel er Entlastung der Frankfurter Straße umsetzt, ergeben sich für die Autofahrer an den davon betroffenen Knotenpunkten unterschiedliche Auswirkungen.

Die problematischste Situation erwarten die Planer und das beauftragte Ingenieursbüro IGS für die Kreuzung der Von-Vincke- Straße und der Thomasstraße zur nachmittäglichen Spitzenzeit. Während für die Von-Vincke-Straße keine Probleme erwartet werden, rechnen die Planer für die Thomasstraße mit maximalen Wartezeiten von 37 Sekunden und einem maximalen Rückstau über 56 Meter. Die vormittägliche Spitzenstunde bleibe unproblematisch mit der Note „Gut“. Nachmittags sei die Kapazität allenfalls noch „ausreichend“, heißt es in der Vorlage für den Planungsausschuss, der am Mittwoch kommender Woche, 13. April, um 17 Uhr im Ratssaal zusammentritt. Für die weiteren Kreuzungen, die von einer teilweisen Einbahnregelung für die Frankfurter Straße berührt sind, halten sich die Belastungen in einem überschaubaren Rahmen. Den Schnittpunkt Frankfurter Straße und Thomasstraße bewerten die Gutachter als sehr gut und mindestens gut. Für die Frankfurter Straße stadtauswärts seien zur Kreuzung Herpiner Weg allerdings Rückstaus bis zu 137 Metern möglich mit Wartezeiten von 40 Sekunden. Damit sei unter Umständen der Abfluss aus der Schützenstraße behindert, wobei die Pkw in diesem Fall über die Thomasstraße ausweichen könnten. Nach der Eröffnung des Fachmarktzentrums erwarten die Planer „zusätzliche Verkehre von 6500 Fahrzeugen“ pro Tag. In Spitzenzeiten bedeute das 314 Kfz pro Stunde im Quell- und 338 Kfz im Zielverkehr. Nicht näher betrachtet wurde im Konzept die Schulstraße, die für den Durchgangsbverkehr als nicht attraktiv bewertet wird. Sollte das nicht zutreffen, müsse über Zufahrtsbeschränkungen nachgedacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare