Eine „Woche voller Wunder“ für Kinder

Jeder bekommt sein eigenes Teilnehmer-T-Shirt mit Aufdruck.

HALVER ▪ In dieser Woche bietet der CVJM Halver rund 50 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren die Möglichkeit, mit Spiel und Spaß in die „Welt der Wunder“ einzutauchen. Die Leiterinnen Anja Wohlrath und Jutta Kämper haben sich dazu verschiedene Workshops ausgedacht.

Am Montag hörten die Kinder zunächst die biblische Geschichte von der Taufe Jesu. Sie haben beim Geschehen sogar zugesehen, denn es wurde mit einem Puppentheater dargestellt. Anschließend konnten die Mädchen und Jungen mit einem selbst bemalten Bastelbogen Jesus in den Jordan eintauchen lassen. Passend zum Thema durften alle eine eigene Taufkerze gestalten. Der Phantasie ließen sie mit den bunten Wachsstreifen freien Lauf.

Der Kreativität waren auch beim Traumfänger-Basteln keine Grenzen gesetzt. Mit bunten Federn schmückten die Kinder ihre Kunstwerke. „Den hänge ich mir über mein Bett, damit ich keine Albträume mehr bekomme“ – somit hatte Nina schon einen festen Platz für ihren Traumfänger vorgesehen. Wer sich lieber draußen austoben wollte, der konnte das Angebot nutzen, Fußball zu spielen, eine Frisbeescheibe durch den Park zu werfen oder auch sein Geschick beim Wikinger-Schach unter Beweis zu stellen. Dabei galt es, mit Holzstäbchen entfernt aufgestellte Holzklötze umzuwerfen. Spannung erregte besonders das menschliche Katapult, mit dem die Kinder mit großem Spaß Bälle umher schleuderten.

Die Mädchen und Jungen, die vor dem CVJM-Heim durch den Park liefen, waren an ihren selbst gestalteten T-Shirts zu erkennen. Unter Aufsicht durfte jeder sein eigenes T-Shirt mit einem Bügelbild mitsamt Namen versehen.

Für heute dürfen sich die Kinder auf einen Ausflug in den Allwetterzoo in Münster freuen. Die „Woche der Wunder“ hält noch einige Unternehmungen parat. ▪ Laura Schönwies

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare