„Eine gewisse Kontinuität“

+
Thomas Gehring (rechts) begrüßte Sandra Kutzehr als Leiterin des Bürgerzentrums und dankt Rudi Olson für sein Engagement.

Halver - „Den vorhandenen Bestand zu pflegen, ist nicht unbedingt meine Sache“, macht Sandra Kutzehr deutlich, dass sie die konzeptionelle Weiterentwicklung im Bürgerzentrum „Am Park“ vorantreiben will. Nach ihrer Elternzeit konnte die ehemalige Leiterin der Einrichtung nun wieder zurückgewonnen werden.

„Das ist eine ideale Mischung aus Kontinuität und Weiterentwicklung“, betonte Thomas Gehring, der am Dienstag Kutzehr als „neue, alte“ Leiterin des Bürgerzentrums vorstellte. Besonders mit Blick darauf, dass das Gebäude, in dem die Begegnungsstätte untergebracht ist, in Zukunft zur Disposition stehen wird – was nach dem Umzug des Heimatmuseums in die dann renovierte Villa Wippermann der Fall sein dürfte. Gleichzeitig dankte Gehring Rudi Olson, der in den vergangenen Monaten die Einrichtung mit „gemanagt“ hatte, und Mandy Klotz von der Verwaltung, die weiterhin für das Bürgerzentrum tätig sein wird.

Sandra Kutzehr kenne die Abläufe und die Personen, so der Fachbereichsleiter, der auch von unerwarteten Effekten sprach, die sich ergeben würden. Wie beispielsweise, dass die Leiterin des Bürgerzentrums dort wegen Renten-Fragen angesprochen worden sei – von Personen, die vorher noch nicht im Rathaus gewesen wären.

„Es ist schön, zurück zu sein und etwas Neues machen zu können“, ist Sandra Kutzehr nicht nur für alle Ideen offen, sondern wird selbst daran arbeiten, „was man noch für Halver tun kann“. Denn mit dem Bürgerzentrum liefere man einen Rahmen – Haus, Schlüsseldienst, Getränke und mehr – für alle möglichen Aktivitäten und Begegnungen.

Mittlerweile gibt es mehr als 20 Gruppen und Vereine, deren Mitglieder sich regelmäßig im Bürgerzentrum treffen. Dort sei aber jeder willkommen, ob nun in solch einer bestehenden Gruppe oder auch mit einer neuen Idee.

Bei Sandra Kutzehr, Telefon 0 23 53/61 29 07, E-Mail buergerzentrum@halver.de, oder ebenso bei Mandy Klotz, Telefon 0 23 53/7 31 57, können sich Interessierte informieren.

Von Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare