„Ein bisschen Abwechslung zum spröden Alltag“

+
Die Stadtkapelle Kierspe begeisterte einmal mehr mit seiner musikalischen Bandbreite von militärischen Märschen bis hin zu Walzern. ▪

OBERBRÜGGE ▪ Der Kirmes zum Trotz und bei idealen Wetterbedingungen waren am Sonntag mehr als 200 Besucher der Einladung des Männergesangvereins Oberbrügge-Ehringhausen zum Bürgerhaus gefolgt, wo bereits zum fünften Mal ein musikalischer Früh-Schoppen stattfand.

Erster Vorsitzender Udo Przybilla und Schriftführer Hartmut Clever freuten sich über die gute Resonanz. Schließlich hatte der Verein auch so manches vorbereitet: Neben den vom Verein gestellten Getränken und jeder Menge Grillfleisch gab es Kapellmusik und Gesang. Die Stadtkappellen Kierspe und Altena, befreundete Vereine, gaben eine Vielzahl an Stücken zum Besten. So spielte die Kiersper Truppe, unter der Leitung von Dirigent Götz Land, unter anderem alte militärische Marschfolgen, ein Walzer-Potpourri wie „Stimmung vom Rhein“ und das Trompetensolo „Sehnsuchtmelodie“. Für Letzteres ließ es sich der Dirigent nicht nehmen, auf das Dach des Bürgerhauses zu klettern und von oben aus zu spielen. Neben dem instrumentalen Angebot gab es auch Gesang vom „Gemischten Chor Germania Hohenplanken“ unter der Leitung von Ingo Reich.

Ein breit gefächertes Angebot also, wie auch Clever bestätigte: „Wir wollen ein wenig Abwechslung in den spröden Alltag bringen und sind bemüht, möglichst viel zu unternehmen.“ So wurde während der Musikpause auch direkt die nächste Veranstaltung bekannt gegeben: Für den 28. August nämlich lädt der MGV zu einer 70er- Jahre-Party ins Bürgerhaus ein, bei der die Gruppe „Let´s dance“ auftreten wird.

Aber auch die Jugend kam gestern natürlich nicht zu kurz. So reichte das Alter in der Stadtkapelle Kierspe von 12 bis 85 Jahren. Darüber hinaus werde es im Juli auch wieder einen Ferienspaß des MGV geben. Somit spiele jeder im Verein eine Rolle – nicht zuletzt die Vereinsdamen, welche die Gäste in gewohnter Weise mit Kaffee und Kuchen versorgten. ▪ Jan Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare