Die eigenen hohen Erwartungen erfüllt

Gleich zwei Titel konnten die Landsknechte von der Landesmeisterschaft mit in die Heimat bringen.

HALVER -  Mit zwei Titeln im Gepäck kamen die Landsknechte Halver am frühen Sonntagabend von der Landesmeisterschaft aus Hüthum bei Emmerich zurück

Der Musikverein Hüthum hatte die diesjährige Landesmeisterschaft der Fanfaren- und Tambourcorps ausgerichtet. Während des Wochenendes konnten die aus ganz Nordrhein-Westfalen angereisten Formationen ihr Können beweisen, so auch die Landsknechte aus Halver.

Erstmalig bei einer Landesmeisterschaft sind die Musiker in beiden Kategorien gestartet, sowohl in der Naturtonklasse, als auch in der erweiterten Klasse.

Die eigenen Erwartungen seien hoch gewesen, schreibt Geschäftsführer Hans-Peter Moch, da man als amtierender Deutscher Meister in der erweiterten Klasse einen Ruf zu verteidigen hatte.

Mit dem neuen Konzertstück, dem „Glockenspiel“, wollten sich die Landsknechte in diesem Jahr erstmalig einer Jury stellen und deshalb entschied die musikalische Leitung, bei dieser Meisterschaft in zwei Klassen zu starten.

Die Entscheidung erwies sich als richtig. Mit dem Glockenspiel und der anschließenden Olympiafanfare legte die Halveraner gut vor und wurden auch in der Endabrechnung für diese Leistung mit dem ersten Titel belohnt.

Die Naturtonklasse, die bisher traditionelle Klasse des Fanfarencorps, wurde dann am Nachmittag ausgespielt. Auch hier spielten die heimischen Musiker zwei hochkarätige Konzertstücke (hinzu kamen noch: Am Olymp/Husarenfanfare) und konnten damit die Wertung vom Vormittag sogar noch noch steigern. Erneut habe sich die viele Mühe und Vorbereitung gelohnt, resümiert Hans-Peter Moch. Selbst die Punktrichter seien von dem musikalischen Niveau des Zuges sehr angetan und voll des Lobes gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare