„Eifersuchtsdrama“ auf dem Spielplatz

HALVER ▪ Ein „Eifersuchtsdrama“ endete für einen 14-Jährigen Halveraner auf dem Spielplatz der Lindenhofschule mit blutiger Nase und einer aufgeschlagenen Augenbraue.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 17-Jähriger am frühen Mittwochabend an der Schulstraße auf den Jüngeren mit den Worten „Du weißt ja, worum es geht“ zugegangen und hatte ihn mit einem Faustschlag niedergestreckt. Nach Aussagen von sechs weiteren Jugendlichen, die vor Ort waren, soll der Ältere das Opfer anschließend weiterhin mit Fäusten traktiert haben. Dabei verletzte sich der 14-Jährige so schwer, dass er von der Besatzung eines herbei gerufenen Krankenwagens behandelt werden musste.

Als die Polizei eintraf, hatte der namentlich bekannte Täter bereits Reißaus genommen. Die Fahndung verlief zunächst erfolglos, war nur zwei Stunden später jedoch nicht mehr notwendig: Gemeinsam mit seiner Freundin – um die es bei der Konfrontation auf dem Spielplatz nach Angaben der Beteiligten ging – suchte er am Abend die Halveraner Polizeiwache auf, um sich zu stellen. Nun ermittelt die Polizei gegen den 17-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung, da er nach Zeugenaussagen außerdem noch versucht haben soll, auf das Opfer einzutreten. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare