Tag der offenen Tür beim Kneipp-Verein Halver

Während Sabine Kramer detaillierte Erklärungen lieferte, testeten die Frauen – wie hier Ingrid Sagemühl – den Kneipp-Fusspfad.

HALVER ▪ „Es geht darum, einen Ausgleich von Körper, Geist und Seele zu erlangen und dadurch aktiv und gesund zu sein“, beschrieb Sabine Kramer, Vorsitzende des Kneipp-Vereins Halver, die Inhalte der Kneipp-Medizin. Zum Tag der offenen Tür am Samstag lud der Verein alle Frauen aus Halver und Umgebung in die Lindenhofschule ein, wo sie in das Angebot hinein schnuppern konnten. Unter den „Fünf Säulen der Gesundheit“, Bewegung, Ernährung, natürliche Reize, Lebensordnung/Entspannung und Heilkräuter, bot der Verein zahlreiche Kurse und Vorträge an.

Auf dem Schulhof waren ein Kneipp-Fußpfad und ein Wassertretbecken aufgebaut, die großen Andrang fanden. Auf nackten Füßen wurden die unterschiedlichen Untergründe getestet und befühlt, von kalter Blumenerde und weichem Sand trat man auf dicke Wackersteine, ein Erlebnis für das Gefühl in den Füßen. Das Wassertretbecken weckte zugleich wieder die Lebensgeister. Stapfend galt es, den Kreislauf in Schwung zu bringen. „Wassertretbecken mit kaltem Wasser sind besonders effektiv. Der Kreislauf wird angeregt und die arterielle Durchblutung gefördert. Gemeinsam mit der Muskelbewegung kann außerdem Krampfadern vorgebeugt werden.“

Sabine Kramer wies auf die Besonderheiten jeder Station hin. Das Becken wurde sogleich getestet. Im Storchengang auf der Stelle und das circa 30 Sekunden. „Ich selbst dusche seit Jahren jeden Morgen nur noch mit kaltem Wasser. Probieren Sie es mal, das tut wirklich gut und härtet ab“, ermunterte Kramer ihre Zuhörerinnen. Diese fanden innerhalb der Schule viele weitere Angebote rund um das Thema Gesundheit.

In der Sporthalle liefen zahlreiche Mitmachangebote. Melissa Krumme gab Aerobic- und Pilateskurse, Angelika Ditzer forderte zum Tanzen auf. Katrin Althaus entführte in die Welt der Klangmassage und Michaela Knitter gab Einblicke in die chinesische Meditationsform Qigong. Zudem hielten Experten interessante Vorträge zum Thema Gesundheit und Bewegung.

Außerdem gab es im Foyer Stände mit Produkten und Angeboten. „Die Aussteller passen zum heutigen Tag und gehören in gewisser Weise zu den fünf Säulen der Gesundheit.“ Mit dabei war auch die Imkerin Sina Thabea Dahl, das Reformhaus Rothländer, die Hebammenpraxis „Menschenskinder“, die Naturheilpraxis Jentjens und Familientherapeutin Montserrat Minguet Rodriguez. „Wir als Kneipp-Verein wollen den Gesundheitsgedanken und die Prävention voran treiben. Ein Tag wie dieser ist ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel. Ein besonderer Dank gilt vor allem der Lindenhofschule und der Stadt Halver. Die Räumlichkeiten hier sind perfekt und wir wurden herzlich aufgenommen und unterstützt.“, betonte Kramer. ▪ Friederike Domke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare