Dorfgemeinschaft feiert am Sonntag

Schwenker Dorffest steht vor der Tür

+
Bernd Eicker, Michael Evang, Markus Brandt 

Halver – Kaum ist das Stadtfest vorüber, steht das nächste Event in Halver an, genauer in Schwenke. Dort feiert am kommenden Sonntag das Schwenker Fest Premiere.

„Vielleicht ist es der Startschuss für eine neue Tradition“, sagt Markus Brandt von der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Bever, auf deren Initiative die Veranstaltung am Sonntag, 15. September, rund um das FeG-Gemeindehaus an der Beverstraße stattfindet. „Da in der heutigen Zeit alles immer mehr individualistisch geprägt ist, wollen wir mit dem Fest die Gemeinschaft im Dorf stärken“, beschreibt Brandt die Idee zum Schwenker Fest, das die FeG gemeinsam mit dem Gemischten Chor Germania Hohenplanken, dem TuS Ennepe und der Evangelischen Kirchengemeinde Schwenke organisiert. 

Zwar hätten alle Vereine und Institutionen im Dorf ihre eigenen Feste, sagt Bernd Eicker, Kassierer des TuS Ennepe, aber hier gehe es darum, zusammen zu feiern: „Die Idee ist, dass man in der kleinen Schwenker Dorfgemeinschaft etwas gemeinsam macht.“ Man wolle Nachbarschaft und Nähe pflegen und sich untereinander austauschen. Und diejenigen, die noch nicht so lange in Schwenke wohnten, könnten so das Dorf besser kennen lernen. 

Fest rund ums Gemeindehaus 

Das Fest beginnt um 11 Uhr mit der Begrüßung durch Pfarrer Johann Schick und einer Andacht, bei der auch die Gemeindejugend etwas singen wird. Der Germania-Chor wird ebenfalls im Anschluss singen, wenn ab 11.30 Uhr der Frühschoppen beginnt. Neben einem Getränkewagen gibt es einen Grillstand. Ab 13 Uhr öffnet dann auch die Cafeteria mit selbst gebackenen Kuchen im Gemeindehaus. 

Schwenke sucht das beste Team 

Im Zentrum des Dorffestes steht ab 12 Uhr der Wettbewerb „Schwenke sucht das beste Team“ an, für den auch Teile der Beverstraße gesperrt sind. In sechs Disziplinen – Tannenbaum-Weitwurf, Bobbycar-Rennen, Rundballen-Slalom, Wurfspiel, Schusskraft-Messer und Kuhmelken – treten Vierer-Teams gegeneinander an. „Das wird für die Teilnehmer und Zuschauer sehr lustig sein“, sagt Michael Evang von der Freien evangelischen Gemeinde. „Der Spaß steht im Vordergrund und in Klammern auch der olympische Geist: Dabeisein ist alles.“ 

„Wie früher bei Spiele ohne Grenzen“ werde der sportlich-spaßige Wettkampf sein, ergänzt Eicker. In jedem der Mehr-Generationen-Teams sollte eine höchstens 16-jährige Person sowie jeweils jemand über und unter 40 Jahren vertreten sein. „So ganz streng werden wir da aber nicht sein“, sagt Eicker. Auch Schwenker zu sein, sei keine zwingende Voraussetzung. „Wir werden den ganzen Nachmittag kein Programm mit Weltstars, aber mit den Schwenker Dorfstars haben“, verspricht Eicker. 

Ab 17 Uhr findet dann die Siegerehrung statt. Der Preis für das erstplatzierte Team sind vier Herpine-Saisonkarten für 2020, das Team auf dem zweiten Platz erhält vier Massage-Gutscheine und der Drittplatzierte einen Grillkoffer für vier Personen. 

Straßensperrung 

Um das Fest und insbesondere die Wettkampf-Disziplinen durchführen zu können, wird der untere Teil der Beverstraße gesperrt. Die Sperrung beginnt in Absprache mit dem Ordnungsamt zwischen 9 und 10 Uhr am Sonntagmorgen. Auch von Schwelmersiepen aus auf Rader Seite wird die Beverstraße gesperrt. 

Shuttledienst 

Da die gesamte Parkfläche an der Beverstraße für das Fest benötigt wird, gibt es dort keine Parkmöglichkeit. „Deswegen organisieren wir einen Shuttledienst“, sagt Evang. Geparkt werden kann am Osterfeuerplatz, am evangelischen Gemeindehaus (Wendeplatz) sowie am Sportplatz. „Von dort wird der Shuttledienst die Gäste zum Festgelände bringen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare