Diwald übernimmt Filialen der Bäckerei Braun

+
Die Bäckerei Diwald aus Kierspe wird ab dem 1. September zwei Filialen des Bäckers Thorsten Braun übernehmen.

HALVER -  Die Bäckerei Braun hat einen Investor gefunden. Im Juli hatte Inhaber Thorsten Braun Insolvenz anmelden müssen. Nun ist klar: Die beiden Filialen in Halver werden von der Bäckerei Diwald aus Kierspe weitergeführt werden, die Zweigstelle in Oberbrügge aber wird geschlossen.

Wie Dr. David Bunzel von der Görg Insolvenzverwaltung in Wuppertal bestätigte, werden die Geschäfte noch bis Ende August über die Insolvenzverwaltung weitergeführt, aber ab dem 1. September übernimmt die Bäckerei Diwald. Die Verträge seien zwar noch nicht unterzeichnet, aber feste Zusagen bereits gemacht worden, sagt Dr. David Bunzel.

Neben der Filiale in Oberbrügge wird auch die Backstube von Thorsten Braun geschlossen – denn der zukünftige Inhaber der Bäckereien kann auf seine eigenen zurückgreifen. Besonders erfreut zeigte sich Bunzel gestern über die positive Entwicklung für die Mitarbeiter.

Denn der neue Eigentümer wird alle Angestellten auch weiterhin beschäftigten – auch diejenigen, die bisher in der Filiale in Oberbrügge und in der Backstube gearbeitet haben. „Das stimmt uns natürlich sehr froh“, sagt Bunzel. Erst am Donnerstag habe man bei einer Mitarbeiterversammlung die Angestellten über die Zukunft des Unternehmens informiert. Die zukünftigen Inhaber seien sehr bemüht, die Mitarbeiter stark in das neue Konzept einzubinden.

Der Betrieb soll in den verbleibenden zwei Filialen während der Übernahme nicht unterbrochen werden. „Es wird einen nahtlosen Übergang geben“, so Bunzel.

Neuigkeiten in Sachen Bäckerhandwerk gibt es auch von der Bäckerei Arnold. Auf der Glasfassade des Gebäudes kündigt Arnold nun den Umzug in die ehemalige Geschäftsräume von Rechermann an der Frankfurter Straße an. - svh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare