Angrillen am Campingplatz Glörfeld

+
Leckere und frisch gebratene Wurst gab es beim traditionellen Angrillen auf dem Campingplatz Glörfeld in Halver.

Halver - Immer am Wochenende vor Ostern erwacht der Campingplatz Glörfeld in Halver wieder zu neuem Leben.

Beim alljährlichen Angrillen werden die Wasseraußenanlagen von Platzwart Ralph Söffing betriebsbereit gemacht. Außerdem kommen die derzeit 52 Mitglieder des Familiencampingclubs bei Bratwurst und Bier zusammen. Am Samstag gesellte sich zudem auch noch herrliches, wenn auch noch ein wenig kühles Frühlingswetter dazu. „In diesem Jahr haben wir richtig Glück“, erinnert sich Peter Erlenhöfer, der Vorsitzende des Familiencampingclubs Glörfeld.

In diesem Jahr feiert der Verein am 8. und 9. September sein 50-jähriges Jubiläum in der Anlage. „Dann wird uns am zweiten Veranstaltungstag auch Bürgermeister Michael Brosch besuchen, und wir werden für einen guten Zweck sammeln und einen Scheck übergeben“, erklärt der Vorsitzende. Für was gespendet wird, wollen die Camper allerdings noch nicht verraten. Viel lieber nehmen Peter Erlenhöfer, Ralph Söffing und sein Sohn Sascha Gäste mit auf eine kleine Führung über die idyllisch, mitten in der Natur gelegene Anlage.

„Unsere Camper, die überwiegend aus dem Ruhrgebiet kommen, schätzen diese Naturnähe und sind vor allem von dem Umstand begeistert, dass sie sich nach einem 15-minütigen Spaziergang direkt an der Glörtalsperre befinden“, erklärt Erlenhöfer. Natürlich hofft er darauf, dass im Sommer auch wieder das Wasser in die derzeit noch trockengelegte Talsperre gelassen wird. Vor der Jubiläumsfeier warten noch zahlreiche weitere Veranstaltungen auf die Mitglieder, die in aller Regel auch für Nicht-Mitglieder offen stehen.

Am Karsamstag ist der Familiencampingclub zunächst beim Tag der offenen Tür des Landwirtes Baumeister in Breckerfeld mit einem Stand zu Gast. Dort zeigen die Camper die bewegte Vereinsgeschichte. Am Abend wird es auf dem Campingplatz ein kleines Osterfeuer geben. Die Mitglieder erzählen gerne etwas über sich, ihre Leidenschaft zum Campen und das Leben auf dem Campingplatz. So ist zum Beispiel die Familie von Achim und Monika Falk aus Wuppertal seit vier Generationen Camper in Glörfeld. Christa und Werner Reisch aus Mühlheim schätzen dagegen seit 25 Jahren die Vorzüge des Campingplatzes in Glörfeld, sind aber insgesamt bereits seit 50 Jahren mit dem Wohnwagen unterwegs. Spannende Geschichten, wie zum Beispiel der selbst gebaute, kleine Wohnwagen mit einem 38-PS-VW-Käfer gezogen oder als noch im Zelt gecampt wurde, wissen alle zu erzählen. Bis es Ende Oktober dann ans Abgrillen geht und die Anlage winterfest gemacht wird, werden die Glörfelder Camper noch viele schöne Stunden gemeinsam erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare