Coronavirus und seine Folgen

Coronavirus sorgt für Absagen - diese Veranstaltungen finden nicht statt

+
Für den Basar rund ums Kind im Autohaus Langenscheid gibt es keinen Ersatztermin.

Halver -  Im Rathaus saßen am Freitag Bürgermeister Michael Brosch und Thomas Gehring, Fachdienstleiter Bürgerdienste, zusammen und formulierten einen gemeinsamen Weg im Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich des Coronavirus. Viele Veranstaltungen fallen in den kommenden Wochen in Halver aus.

Am Donnerstagabend hielt Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Pressekonferenz zur aktuellen Situation. Dort wurde empfohlen, alle Veranstaltungen, die nicht nötig sind, abzusagen. Darauf reagiert nun auch die Stadt Halver und folgt der Empfehlung, die von Regierung und Experten ausgesprochen wurde. 

Alle städtischen Kulturveranstaltungen werden abgesagt. Vorerst bis Ende der Osterferien, also bis einschließlich Sonntag, 19. April. Das gilt unabhängig von Veranstaltungsort und Teilnehmerzahl. Damit möchte die Stadt dazu beitragen, dass eine weitere Ausbreitung der Krankheit nach Möglichkeit verlangsamt wird. Auch private Veranstaltungen empfiehlt die Stadt abzusagen. „Wir führen derzeit Gespräche“, sagt Bürgermeister Michael Brosch. 

Private Veranstaltungen werden untersagt

Dabei ist immer die Fragestellung im Vordergrund: „Was ist wirklich notwendig?“ Die Stadt behalte sich vor, private Veranstaltungen gegebenenfalls ordnungsbehördlich zu untersagen. „Wir wollen als Kommune nicht fahrlässig handeln, aber auch keine Panik verbreiten.“ Momentan sehe Michael Brosch aber, dass die Veranstalter selber sehr verantwortungsvoll handeln und ihre Veranstaltungen absagen oder verschieben würden. „Zwangsmaßnahmen sehe ich nicht als erforderlich.“ 

Die Veranstalter verstünden selbst, dass die Kette unterbrochen werden muss. Ansonsten orientiere sich die Stadt am Krisenstab des Märkischen Kreises sowie am Robert-Koch-Institut und reagiere entsprechend auf deren Empfehlung. Bisher gibt es in Halver zwei Verdachtsfälle, also nicht bestätigte Fälle von Menschen, die mit Infizierten Kontakt hatten. Sie stehen derzeit unter Quarantäne. „Es gibt keinen Grund, panisch zu sein“, sagt Brosch. Stattdessen sei er „stolz auf die Halveraner“. Er verzeichne großes Verantwortungsbewusstsein.

Viele Veranstalter entscheiden verkünden Absagen von Konzerten, Treffen & Co. Auch in Halver werden verschiedene Termine verschoben oder ganz abgesagt. Hier finden Sie einen Überblick der bisher mitgeteilten Ausfälle:

Das geplante Doppelkonzert mit den heimischen Bands Cane und Verwandt am Samstag, 14. März, im Kulturbahnhof ist abgesagt.

Konzertabsage am Samstag

 „Wegen der schnellen Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und um die Gefahr einer potentiellen Ansteckung/Übertragung zu reduzieren, werden wir unser Konzert [...] absagen.“ Die Tickets werden rückerstattet und können im Kulturbahnhof zurückgegeben werden.

Das Doppelkonzert mit Cane und Verwandt wurde abgesagt.

Das Konzert in der Tanke in Halver am selben Abend findet dagegen statt. Das Duo MPPM tritt ab 19 Uhr in den Räumen an der Thomasstraße auf. Karten gibt es auch an der Abendkasse.

Auch der Spielenachmittag im Bürgerhaus am Nocken in Oberbrügge, der am  Sonntag, 15. März, geplant ist, findet nicht statt. Das teilt die gemeinnützige Sentiris GmbH als Veranstalter mit. 

Ostereiermarkt abgesagt

Aufgrund der aktuellen Lage in Sachen Coronavirus wird der Ostertrödel der Katholischen Kirchengemeinde Christus König abgesagt. Am Sonntag, 15. März, hätten Besucher die Gelegenheit gehabt, Osterdeko und Bücher zu erwerben. Die Veranstalter planen, den Trödel an einem anderen Zeitpunkt nachzuholen. 

Der Ostereiermarkt des Heimatvereins Halver, der heute und morgen in der Villa Wippermann stattfinden sollte, wurde ebenfalls am Freitag abgesagt. Dementsprechend gibt es auch kein Café im Rahmen des Ostereiermarkts. Daher benötigen die Organisatoren auch keine Kuchenspenden mehr, sagt Claudia Wrede.

TuS Oberbrügge sagt 150-Jahr-Feier ab

Die 150-Jahr-Feier findet am 21. März nicht statt. Es gibt allerdings einen Plan B. Das Jubiläum soll am 10. Oktober nachgeholt werden. 

Kein Basar im Autohaus

Der für Samstag, 14. März, geplante „Basar rund ums Kind“ im Autohaus Langescheid findet ebenfalls nicht statt. Der veranstaltende Förderverein der Kita St. Nikolaus teilte mit, dass die Veranstaltung aufgrund des Coronavirus abgesagt wurde. Einen Nachholtermin wird es nicht geben, sodass sich die Veranstalter nun auf den Basar im Herbst freuen.

Der für Sonntag, 15. März, geplante Gottesdienst für „Kleine und Große“ wird abgesagt. „Da der Gottesdienst erfahrungsgemäß sehr gut besucht ist, kann die Kirchengemeinde die von den Behörden empfohlenen Schutzmaßnahmen leider nicht umfänglich gewährleisten“, heißt es.

Aktion gegen Rechts verschoben

Die Aktion gegen Rechts am Sonntag, 15. März, wird verschoben. „Die Aktion ist selbstverständlich nur verschoben und wird zu einem späteren Termin nachgeholt. Denn wir wollen auch als Vereine weiterhin Flagge zeigen“, heißt es vonseiten der Verantwortlichen. „Wir wollen positiv denken und handeln, gemeinsam in Demokratie und Freiheit die Zukunft gestalten. Wir wollen uns nicht infizieren lassen, weder vom Virus noch von den Gefrusteten und Destruktiven, die Hass säen, gegen alles was anders ist hetzen und ausgrenzen.“

Weitere Absagen in den kommenden Wochen

Aufgrund der aktuellen Lage hat sich auch das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Halver entschlossen, den Gemeindemittagstisch bis zur Entspannung der Lage auszusetzen. Somit fällt zunächst die Veranstaltung am  Mittwoch, 18. März aus. Auch die Frühstückstreffen, die für den Ostersonntag geplant waren, finden nicht statt. Gottesdienste und andere Treffen und Gruppen sind von den Absagen nicht betroffen.

Das Dorfcafé Oberbrügge am Mittwoch, 18. März, fällt auch aus. „Uns erreichten vermehrt besorgte Nachfragen, ob wir diese Veranstaltungen im Blick auf den Coronavirus wirklich durchführen“, teilen die Verantwortlichen von Sentiris mit. „Nach Rücksprache und nach Abwägung aller Argumente“ habe man sich „schweren Herzens“ dazu entschieden, die Veranstaltungen abzusagen. Neue Termine für beide Veranstaltungen werden zeitnah bekannt gegeben.

FBG Halver sagt auch ab

Wegen der derzeitigen Gefährdung durch das Coronavirus haben sich die Verantwortlichen der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Halver dazu entschieden, die Versammlung am Montag, 16. März, abzusagen."Wir folgen damit den aktuellen Empfehlungen, Sozialkontakte auf ein Minimum zu reduzieren um eine Ausbreitung möglichst gering zu halten. Wir möchten unserer solidarischen Verantwortung gerecht werden." Für den Spätsommer soll es einen neuen Termin geben, um über die anstehenden Beschlüsse entscheiden zu können. 

Modelleisenbahntagen auch abgesagt

Die am 21. und 22. März stattfindenden Modelleisenbahntage des Modelleisenbahnclubs (MC) Halver im Vereinsheim am Weißenpferd 30 wurden am Donnerstag abgesagt. "Wir haben uns dazu entschieden, die Ausstellung [...] aufgrund des Coronavirus zu verschieben", heißt es vonseiten der Organisatoren.

Kein Mittagstisch in Obebrügge

In diesem Monat gibt es in Oberbrügge keinen Mittagstisch. Der Termin am Freitag, 27. März, wurde aufgrund des Coronavirus abgesagt. Das teilt die gemeinnützige Sentiris GmbH als Veranstalter mit. „Wir wollen damit vor allem unsere Verantwortung – gerade für die überwiegend älteren Besucherinnen und Besucher des Mittagstisches – wahrnehmen“, heißt es vonseiten Sentiris.

Chor verschiebt sein Konzert

Auch der gemischte Chor Germania Hohenplanken reagiert auf den Coronavirus und verschiebt sein Konzert, das ursprünglich am 28. März stattfinden sollte. Ein neuer Termin steht bisher noch nicht fest. 

Halveraner Kulturzeit sagt drei Veranstaltungen ab

Alle städtischen Veranstaltung werden zunächst bis nach den Osterferien abgesagt. Daher ist auch die Halveraner Kulturzeit betroffen: Der Auftritt des GlasBlasSing-Quintetts am 21. März ist abgesagt. Auch die Veranstaltung mit Don&Ray fällt aus. Die Stadt ist derzeit in Gesprächen, um Ausweichtermine zu finden. 

Für den Ausfall von Ham&Egg am Freitag gibt es bereits einen neuen Termin: der 6. November. Die Tickets behalten laut Helene Schölzel ihre Gültigkeit.

Infos zu Weltklassik am Klavier

Aus aktuellem Anlass haben die Organisatoren der Reihe Weltklassik am Klavier an allen 43 Orten alle Konzerte zunächst bis zum 17. April abgesagt. Davon ist auch die Veranstaltung in Halver am 22. März betroffen. „Diese Entscheidung wurde auch von dem Gedanken getragen, Gäste und Pianisten zu schützen und sie in der aktuellen Situation keinen unnötigen gesundheitlichen Gefährdungen auszusetzen“, heißt es vonseiten der Organisatoren. 

Gäste mit einem Abo oder Geschenkgutscheinen können diese zu einem späteren Zeitpunkt einlösen. Bereits erworbene Tickets können an der jeweils zuständigen Vorverkaufsstelle umgetauscht werden. Weitere Infos gibt es unter Tel. 02 11/9 36 50 90.

Woche der Ausbildung

Der Termin der Woche der Ausbildung bei der Firma Märkisches Werk in Halver am kommenden Mittwoch, 18. März, wird auf einen anderen Termin verschoben. 

Die SPD Halver sagt zwei bevorstehende Termine ab. Dabei handelt es sich zum einen um die Jahreshauptversammlung der SPD am 2. April, zum anderen um die Stadtskatmeisterschaft im Bürgerzentrum am 22. März. Die Jahreshauptversammlung wurde vorerst auf den 8. Juni verlegt. Die Skatmeisterschaften sollen voraussichtlich Ende Juni nachgeholt werden. Das teilt Martin Kastner, Fraktionsvorsitzender der SPD Halver, mit.

Die Frauenhilfe Oberbrügge trifft sich am kommenden Mittwoch, 18. März, nicht. Nächster Termin wäre im April.

Die DRK-Versammlung am Mittwoch, 18. März, ist auch abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare