„Der Diener zweier Herren“ zeigt sich in Halver

Harald und Johanna Sperlich lassen die Puppen tanzen

Halver - Ein „turbulentes Verwirrspiel“ ist laut Veranstalter die Komödie „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni, das 1746 uraufgeführt wurde und „bis heute nichts von seinem Witz verloren hat.“

In dem Stück steigen Florindo und Beatrice, die ein Liebespaar sind, zufällig im selben Gasthaus ab, wissen aber nichts von der Anwesenheit des jeweils anderen. Beatrice hat sich zudem als Mann verkleidet. Ihr Diener Truffaldino, der heimlich auch in Florindos Dienste getreten ist, muss nun allerhand Mühen aufwenden, damit die beiden nichts voneinander bemerken und tritt dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste.

„Der Diener zweier Herren“ wird am 27. April in der Aula der Realschule dargeboten und das in ganz besonderer Form: Nicht Schauspieler stellen Florindo, Beatrice, Truffaldino und die anderen Rollen dar, sondern die Holzpuppen des Hohenloher Figurentheaters, „einem der traditionsreichsten professionellen Figurentheater im deutschsprachigen Raum“, das dank mobiler Ausstattung nicht an einen Spielort gebunden ist.

Die Eintrittskarten kosten 12 Euro und ermäßigt 6 Euro und sind in genügender Anzahl im „Kö-Shop“ an der Mittelstraße sowie bei „Lederstrumpf“ an der Frankfurter Straße im Vorverkauf erhältlich. Reservierungen sind per E-Mail an inge.zensen@web.de sowie unter der Rufnummer 0 23 53/66 54 69 möglich. - kabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare