Naturbühne an der Heesfelder Mühle

+
Für die Naturbühne wird die bereits vorhandene Erhöhung an der Linde erweitert.

Halver - An der Heesfelder Mühle, genauer an der großen Linde neben der Genussmühle, entsteht zur Zeit eine Naturbühne. Zum ersten Mal soll sie beim Festival Music Fever in zwei Wochen bespielt, aber auch darüber hinaus genutzt werden. Die Holzkonstruktion soll nämlich dauerhaft bleiben.

„Wir erweitern die schon vorhandene natürliche Erhebung um die Linde herum, damit dort dann eine ganze Band Platz hat“, sagt Robin Brunsmeier von der Sound Bäckerei, die unter anderem Music Fever am 4. und 5. August organisiert. Zu diesem Anlass wird die Bühne ihre Premiere haben und für weitere Anlässe stehen bleiben. 

Langfristige Nutzung der neuen Bühne 

Robin Brunsmeier (rechts) und Hannes Schneider setzen einen der Eckpfosten aus Fichtenstämmen.

„Die Naturbühne soll langfristig bei jeder Veranstaltung an der Heesfelder Mühle bespielbar sein“, sagt Brunsmeier. „Bands aus der Region können sich bei der Sound Bäckerei melden, wenn sie hier bei einer Veranstaltung auftreten oder etwas eigenes auf der Naturbühne auf die Beine stellen wollen. 

Umschlossen wird der Bühnenbereich von dicken Gerüstbalken. Der so entstehende Kasten wird mit auf dem Gelände der Mühle ausgehobener Erde aufgefüllt, sodass der gesamte Bühnenbereich dann die gleiche Höhe hat. Etwa 30 Quadratmeter Fläche werden es sein, darin ist allerdings die Linde im hinteren Bereich der Bühne inbegriffen, denn der Rahmen der Bühne wird hinter dem Baum geschlossen. Als Eckpfeiler dienen sechs Fichtenstämme aus dem Baumbestand der Heesfelder Mühle, die vom Praktikanten Hannes Schneider grob abgeschliffen wurden. „Die Rohbalken kommen bei der Naturbühne ganz gut“, meint Brunsmeier. 

Der Rahmen der Bühne wird mit den Eckpfeilern eine Höhe von 3,50 Metern haben. Einige tief hängende Äste sowie besonders trockenes Holz, das eventuell runterfallen könnte, wurde weggeschnitten, sagt Brunsmeier. Wenn das Ganze fertig ist, können daran – zum Schutz vor dem Wetter – wie an anderen Bühnen auch Planen befestigt werden. Langfristig werde der neue Bühnenbereich vielleicht noch ummauert. Erst einmal steht aber Music Fever an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare