CVJM sorgt für gute Akustik im Vereinsheim

+
Mit dem Rollgerüst arbeiteten sich die Helfer Meter für Meter voran.

HALVER ▪ Die Sommerferien sind fast vorüber – Zeit für viele, sich langsam wieder auf den normalen Alltag zu konzentrieren. Und so wurde am Wochenende auch das Vereinsheim des CVJM herausgeputzt. „Schließlich war seit sechs Wochen keiner mehr hier, außer dem Ferienspaß zwischendurch“, sagte Heike Esken über das Groß-Reinemachen.

Die Putzaktion, mit der das Vereinsheim nach den großen Ferien auf Vordermann gebracht wird, ist ein fester Termin im Kalender der CVJM-Mitglieder. Doch in diesem Jahr gab es neben Putzen und Wischen noch ein wenig mehr zu tun. Im großen Saal brachten die Freiwilligen insgesamt 126 Schallschutzplatten an der schrägen Decke an. Denn die Akustik in dem großen Raum sei zuvor nicht besonders gut gewesen, informierte Heike Esken. Insbesondere bei Veranstaltungen mit vielen Menschen sei es durch den Schall im Raum doch sehr laut gewesen. Dem sollen die neuen Deckenplatten nun Abhilfe schaffen. Sie sollen die Nachhallzeit in der großen Halle von zuvor drei auf nunmehr eine Sekunde senken.

Insgesamt 60 Prozent der Deckenfläche beklebten die CVJM-Mitglieder am Wochenende mit den neuen Platten. Die genaue Anzahl der benötigten Platten war zuvor vom Experten exakt berechnet worden. „Wir haben einen Architekten im Vorstand. Der hat sich das angeschaut und uns dann in dieser Hinsicht beraten“, so Heike Esken. Finanziert wurden die Hartschaum-Platten durch Spenden.

Mit einem Spezialkleber wurden die Platten eingestrichen und dann an die Helfer auf dem Rollgerüst weitergereicht, die sich auf diese Weise Meter für Meter durch den 150 Quadratmeter großen Raum arbeiteten. Ganz wichtig bei der Arbeit mit den empfindlichen weißen Platten: Handschuhe. „Das Körperfett würde sonst dunkle Flecken auf dem Material hinterlassen.“

Gegen Flecken und den Staub der vergangenen Wochen im Vereinsheim kämpften derweil weitere CVJM-Mitglieder in den anderen Räumen. Doch nicht nur die Küche, die angrenzenden Zimmer und der große Saal wurden geschrubbt. Auch um die Grünanlage rund um das Vereinsheim kümmerten sich die Freiwilligen am Wochenende. Unkraut musste da entfernt, und die noch relativ jungen Lebensbäume ein Stück gekürzt werden. So können sich die Besucher des CVJM nun auf ein blitzsauberes Vereinsheim mit deutlich verbesserter Akustik freuen. ▪ svh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare