Alle Jahre wieder

CVJM sammelt auch in diesem Jahr Weihnachtsbäume nach dem Fest

CVJM Halver sammelt wieder die Weihnachtsbäume im Januar ein
+
Der CVJM Halver sammelt wieder die Weihnachtsbäume im Januar ein.

Früher als sonst haben sich die Menschen in diesem Jahr einen Weihnachtsbaum ins Haus geholt. Das stellte zum Beispiel Heiko Tacke vom gleichnamigen Weihnachtsbaumhof in Halver fest. Doch wer sammelt die nadelnden Exemplare im Januar wieder ein?

Auch in diesen Zeiten wird der CVJM Halver diese Aufgabe wieder übernehmen. Am 9. Januar 2021 werden die Trecker und Lastwagen durch die Stadt fahren und die ausgedienten Bäume einsammeln.

Doch die gewohnten Teams, die an den Haustüren Geld sammeln, wird es aufgrund des Coronavirus dieses Mal nicht geben. Alle Spenden können per Überweisung oder Paypal dennoch veranlasst werden. Weitere Informationen wird das Team dann im Januar bekannt geben.

Bestimmt ist das Geld für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im CVJM Halver und für den Verein Lern- und Lebenshilfe Masiphumelele, der in Südafrika Projekte mit jugendlichen Mädchen und Frauen unterstützt. Die Halveranerin Doris Kämper ist von der Evangelischen Kirchengemeinde Halver dorthin gesandt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare