Countdown für Kart-Cup „Rund ums Rathaus“ läuft

Am Wochenende „heulen“ wieder die Kartmotoren rund ums Rathaus.

HALVER ▪ Der Countdown für alle, die „Benzin im Blut haben“, läuft: Mit dem ersten freien Training und dem Qualifying für die Gruppe A – in die zwei AL-Rennteams, Malerbetrieb Rust, AJT Halver Youngsters, Fanta 4, Sauerland Racers, Red Boys, Fun Devils Oberberg, AWBS-Racing Team, Slow in Motion, Yellow Blue Boys Sauerland, Wehberg Safety GmbH, Rossbach - Sonnenhol, Team Aurotec und FDP Halver gelost wurde – beginnt am Freitag der Kart-Cup „Rund ums Rathaus“.

Am Samstag ab 10 Uhr sind dann die Teams Köhler, G-Attack, Gartopia, Hornet Racing, SPD Halver, Alutronic, Herhardi Kart Racing, Isyko Kartracing, LVM Heitmann / Bremicker, Vi-Ber, Kämper Racing, P. Lipinski, Joh. Clouth (zwei Mannschaften) und S-Racing an der Reihe. Ernst wird es ab 12 Uhr am Samstag, dann beginnen die verschiedenen Rennen, das letzte um 19.15 Uhr. Am Sonntag geht es mit den Rennen um 10 Uhr weiter, die Karts werden ab 17.45 Uhr die letzten Runden ums Rathaus drehen. Die Siegerehrung findet bei der After Race Party (Beginn: 20 Uhr) in der Jahrnturnhalle statt. Dafür gibt es noch Tickets im Versicherungsbüro „Alte Leipziger“.

Im übrigen werden Teilstücke der Thomas- und der Mittelstraße am Freitag ab etwa 15 Uhr gesperrt. Das bedeutet dann natürlich auch, dass die MVG-Busse der Linien 84, 85, 134 und 55 die Umleitung über die Schulstraße vom und zum ZOB fahren werden. Die beiden Haltestellen „Mittelstraße“ werden von Freitag, 15 Uhr, bis einschließlich Sonntag nicht angefahren und entfallen daher ersatzlos. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare