Corona-Folgen

Viel Kleidung, wenige Abnehmer: Kleiderkammer muss schließen

Die Halveraner Kleiderkammer an der Mühlenstraße.
+
Prall gefüllt: Die Halveraner Kleiderkammer an der Mühlenstraße.

Es ging nicht mehr: Auch die Kleiderkammer der Evangelischen Kirchengemeinde Halver muss infolge der Corona-Pandemie vorerst schließen.

Halver - Hintergrund ist nicht zuletzt die Raumsituation, wie die Initiatoren erklären. „Da sich nur zwei Personen gleichzeitig im Verkaufsraum aufhalten dürfen, müssen weitere Personen solange draußen warten, bis die vorherigen Besucher die Kleiderkammer wieder verlassen haben; und das auch bei jetzt zunehmend widrigen Wetterbedingungen.“

Wegen dieser Umstände habe die Besucherzahl stark abgenommen. Dagegen sei das Kleiderspendenaufkommen unverändert – und das führe zu vollen Lagern, sodass momentan keine weitere Kleidung angenommen werden kann. Daher werde die Kleiderkammer bis auf Weiteres geschlossen.

Bei Bedarf wird die Kammer für Einzelpersonen oder mehrere, einem Haushalt angehörende Personen, auf Absprache geöffnet. Infos dazu unter Tel. 0 23 53/ 66 47 54 oder 38 40.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare