Neue Corona-Regeln fürs Heiraten

Mehr Gäste bei Hochzeiten erlaubt - so sind die Regeln

+
In der Villa Wippermann in Halver darf mit acht Gästen geheiratet werden.

Halver/Schalksmühle - Der schönste Tag im Leben soll es für die Brautpaare sein – doch in Zeiten von Corona waren und sind auch Hochzeiten in Halver und Schalksmühle nicht wie normal möglich. Allerdings sind nach den Lockerungen in NRW wieder mehr Gäste bei Trauungen erlaubt.

„Zuvor waren es bei den Trauungen in Schalksmühle nur der Standesbeamte und das Brautpaar“, sagt Gundula Reuter vom Standesamt der Gemeinde Schalksmühle. Nun aber sind wieder mehr Besucher gestattet: „Wir haben das Trauzimmer und auch das Bauernhaus Wippekühl genau ausgemessen, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können“, so Reuter. Das bedeutet, dass in Schalksmühle nun neben dem Brautpaar und dem Standesbeamten fünf weitere Gäste anwesend sein dürfen – beispielsweise zwei Trauzeugen und drei weitere Besucher. 

Im Bauernhaus gilt: Neben den Brautleuten und dem Standesbeamten dürfen sogar noch zehn weitere Gäste mitfeiern. Dabei gilt weiterhin: Abstand halten, keine Umarmungen und: „Bis die Gäste und das Brautpaar Platz genommen haben, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden“, informiert Reuter. Die eigentliche Trauung darf dann ohne die Masken durchgeführt werden – solange alle auf ihren Sitzen bleiben.

Keine Absagen, nur Verschiebungen

Abgesagt wurden in der Gemeinde während der Corona-Beschränkungen keine Hochzeiten, nur einige Verschiebungen wurden im Standesamt gemeldet. 

Ähnlich sieht die Lage in Halver aus: Vier Trauungen wurden auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr verschoben, nur zwei Hochzeiten vorerst abgesagt, wie Christiane Sayk vom Halveraner Standesamt weiß. In der Stadt im Grünen gelten seit dem 11. Mai ebenfalls einige Lockerungen für die Brautpaare, die sich das Ja-Wort geben wollen. 

„Wir haben die Personenzahl bei Hochzeiten auf die Größe der Räume angepasst – sodass jeweils eine Person auf fünf Quadratmeter kommt“, sagt Sayk. Das heißt für Trauungen in Halver, dass im Trauzimmer inklusive Brautpaar und Standesbeamten fünf Personen Platz nehmen dürfen, also drei Gäste erlaubt sind. In der Heesfelder Mühle sind es sieben Personen (also vier Gäste) und im Ratssaal elf Personen, also acht Gäste, die gemeinsam die Trauungen feiern dürfen. 

Brautpaare sind dankbar

Wer sich für eine Hochzeit in der Villa Wippermann entschieden hat, darf ebenfalls noch acht Gäste einladen, so dass nicht mehr als elf Personen in der Villa Platz nehmen. „Dafür sind die Brautpaare schon sehr dankbar, dass jetzt wieder mehr Gäste kommen dürfen“, weiß Christiane Sayk zu berichten. „Es war ja auch wirklich schade für die Brautleute.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare