Weiter Großveranstaltung fällt aus

Halveraner Herbst abgesagt - das ist der Grund

Halveraner Herbst abgesagt - das ist der Grund
+
Halveraner Herbst abgesagt - das ist der Grund

Halver - Der Halveraner Herbst für dieses Jahr ist abgesagt - und damit fällt eine weitere Großveranstaltung dem Coronavirus zum Opfer. 

Die Großveranstaltung ist angesichts der unklaren Pandemielage nicht durchzuführen. Über den entsprechenden Beschluss des Vorstands informierte jetzt Mathias Clever, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins Halver, der seit Jahrzehnten als Veranstalter auftritt. 

Es sei jetzt der Zeitpunkt, an dem verbindliche Zusagen für die Standbetreiber getroffen werden müssten, sagte Clever im Gespräch. Doch es sei in keinster Weise abzusehen, was am 27. September, dem traditionellen letzten Herbstwochenende, erlaubt oder verboten sei.

Bis zuletzt auf Lockerungen gehofft

 „Wir haben bis zuletzt auf Lockerungen gehofft, aber im Moment ist das unabsehbar.“ Denn das Virus werde aller Voraussicht nach auch im September nicht weg sein. „Wir haben keine Lust, Corona-Hochburg zu werden“, stellt Clever auch mit Blick auf die Verantwortung als Veranstalter fest. 

Halveraner Herbst 2019

Zudem müsste der Stadtmarketingverein auch finanziell ins Risiko gehen. Bestellte Leistungen müssten letztlich bezahlt werden. Dass eine Versicherung die Corona-Lage als unabsehbares Ausfallrisiko akzeptieren würde, sei mehr als unwahrscheinlich. Und der Halveraner Herbst ist nach wie vor mit hohen Kosten verbunden.

Licht am Ende des Finanztunnels

In diesem Jahr wäre es die inzwischen 38. Auflage gewesen, die der Verein zu stemmen gehabt hätte. Doch bei den Kosten sei inzwischen Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Das Defizit habe deutlich verringert werden können. Ziel sei, vielleicht schon im kommenden Jahr bei Plus-Minus Null herauszukommen. „Wir sind da auf einem guten Weg“, sagte Clever. Eine Alternative zur Großveranstaltung, ein Halveraner Herbst in Light-Version, sei zurzeit aber nicht im Gespräch. Das sei im Vorstand kein Thema.

Coronavirus im MK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare