Coronavirus in Halver beeinflusst auch die Schwimmhallen

Wasser abgelassen: Schwimmhalle bleibt mehrere Wochen geschlossen

etzt ist nicht einmal mehr Wasser im Becken. Wann die Schwimmhalle wieder benutzt wird, ist unklar.
+
Jetzt ist nicht einmal mehr Wasser im Becken. Wann die Schwimmhalle wieder benutzt wird, ist unklar.

Halver – Auch die Schwimmhalle in Halver an der Humboldtstraße ist von den Folgen der Corona-Krise betroffen. Das Wasser wurde aus dem Becken gelassen.

Die Kursangebote konnten in den vergangenen Wochen aufgrund des Kontaktverbots nicht durchgeführt werden, die Halle wurde somit bereits seit sechs Wochen nicht genutzt. Nachdem die drei festangestellten Mitarbeiterinnen in den vergangenen Wochen viele Arbeiten vorzogen – dazu gehörten Reinigungsarbeiten und kleine Reparaturarbeiten, die sonst zumeist in der Ferienzeit absolviert werden –, wurde am vergangenen Freitag das Wasser aus dem Becken gelassen. 

„Bis zum Ende der Sommerferien sind alle Aqua-Kurse abgesagt. Ob wir dann wieder öffnen können, müssen wir abwarten. Die Abstandsregelung einzuhalten, ist in einem Badebetrieb nahezu unmöglich. Da wären sowohl unsere Angestellten als auch die Badegäste sehr eingeschränkt“, erklärt die städtische Mitarbeiterin Claudia Friedrich, die ebenfalls noch nicht absehen kann, wann es wieder zu einem normalen Badebetrieb kommt.

Wann das Wasser rein kommt, ist unklar

 „Wir können zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, ob wir das Wasser zum Ende der Sommerferien wieder ins Becken lassen.“ Die Gesundheitslage müsse dazu im Auge behalten werden, man werde sich nach den Vorgaben der Landesregierung richten. 

Coronavirus in Halver: Kurzarbeit für die Mitarbeiter

Ab dem 4. Mai gehen die drei festangestellten Mitarbeiterinnen der Schwimmhalle vorerst in Kurzarbeit. In der kommenden Woche entfernen sie noch die beim Ablassen des Wassers entstandenen Bodenablagerungen aus dem Becken. Dann wird der Betrieb vorerst eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare