1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

„Corona-Spaziergang“: Stadt im MK verfolgt klaren Umgang mit Teilnehmern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Lorencic

Kommentare

Montagsspaziergang in Halver: Mehr Teilnehmer als beim ersten Rundgang durch die Stadt.
Montagsspaziergang in Halver: Mehr Teilnehmer als beim ersten Rundgang durch die Stadt. © Sarah Lorencic

Auch am heutigen Montag rechnet man wieder mit „Spaziergängern“. Wie auch beider letzten unangemeldeten Zusammenkunft verfolgen Ordnungsamt und Polizei eine klare Linie.

Halver – An den vergangenen drei Montagen fanden jeweils am frühen Abend Anti-Corona-Spaziergänge in Halver statt. In den drei Wochen wurden es stetig mehr Teilnehmer. Aus anfangs 40 Personen wurden am vergangenen Montag trotz schlechten Wetters rund 75.

Anders als bei den ersten zwei „Spaziergängen“ liefen die Mitarbeiter des Ordnungsamt – damals in Uniform – zuletzt nicht mit, sondern blieben mit einem Auto lediglich in der Nähe. So handhabten es auch die Halveraner Polizisten. Mitlaufen werde man nicht mehr, erklärt Lutz Eicker, Leiter des Halveraner Ordnungsamts. „Wir begleiten das nur noch im Umfeld“, sagt Eicker. Es gehe nur noch um die Verkehrssicherheit. So lange die Versammlungen friedlich bleiben, werde man auch nicht eingreifen oder den Spaziergang unterbinden.

Die Teilnehmer vernetzen sich zu einer großen Zahl in Gruppen in dem Nachrichtendienst Telegram. Die meist öffentlichen Chats werden seitens der Stadtverwaltung beobachtet. Auch Bürgermeister Michael Brosch verfolgt die Entwicklungen. Er sagt klar, man werde eingreifen, wenn es Ausschreitungen gibt oder rechtsextreme Positionen sichtbar werden würden. Dann könne man nicht mehr zusehen, auch wenn es nur einzelne Personen wären unter den „Spaziergängern“.

Mit den Spaziergängen wollen die Teilnehmer ihre Haltung gegen die Corona-Maßnahmen und eine etwaige Impfpflicht zum Ausdruck bringen. Einen Versammlungsleiter gibt es nicht, die „Spaziergänge“ finden unangemeldet in vielen deutschen Städten statt. Sie werden von den Teilnehmern als spontane Zusammenkunft deklariert.

Auch interessant

Kommentare