Corona: Schüler über Ostern in Quarantäne 

In Halver müssen Schüler über Ostern in Quarantäne.
+
In Halver müssen Schüler über Ostern in Quarantäne.

Einige Schüler müssen über Ostern in Quarantäne. Diese Schulen sind betroffen.

Halver – Sowohl an der Lindenhofschule als auch am Anne-Frank-Gymnasium wurden Schüler positiv auf das Coronavirus getestet. Das wurde am Donnerstag bekannt – unabhängig von den Selbsttests an den Schulen, die aufgrund der Rückkehr in den Distanzunterricht nicht stattfinden konnten.

Am Freitag verordnete das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises daraufhin den Schülern aus dem Umfeld der Infizierten Quarantäne bis einschließlich 6. April, dem Dienstag nach Ostern. Wie es in einem Schreiben an die Eltern heißt, kann die Quarantäne nicht mit einem negativen Test aufgehoben werden: „Die Quarantäne bleibt in jedem Fall bestehen.“

Schulleiter kommt zu Wort

Sie gilt nun für insgesamt drei Siebtklässler des AFG. Sie gelten als Kategorie 1, wie Schulleiter Paul Meurer auf Anfrage bestätigt. An der Lindenhofschule sind sowohl Schüler aus einer Klasse sowie aus der OGS (Offene Ganztagsschule) von der Maßnahme betroffen. Aufgrund der Klassenteilung wurde das Risiko an beiden Schulen so gering wie möglich gehalten. Am Gymnasium ist der Fall von Donnerstag der zweite. Ein erster aus der jüngsten Zeit wurde in der Q1 bekannt. Insgesamt sind momentan 13 Gymnasiasten in Quarantäne, wobei neun bald wieder entlassen werden können, so Meurer.

Bürgermeister Michael Brosch hatte gemeinsam mit den Bürgermeistern aus Lüdenscheid und Iserlohn vor der Schulöffnung vor zwei Wochen in einem Brief an NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer gefordert, im Distanzunterricht zu bleiben. Trotz der hohen Inzidenz im Kreis wurden die Schulen geöffnet. „Ich fühle mich bestätigt darin, dass wir richtig lagen“, sagt Brosch zu den Fällen an den Halveraner Schulen. Das Ansteckungsrisiko sei durch die Mutation höher. „Die Sorgen der Eltern waren nicht unberechtigt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare