Lange Schlangen im Halveraner Discounter

Covid-19-Schnelltests bei Aldi nach sechs Minuten ausverkauft

Corona Halver Aldi Schnelltests
+
Lange Schlange vor dem Halveraner Aldi-Markt am Samstagmorgen: Rund 30 Kunden warteten schon vor der Öffnung um 7 Uhr, um Covid-19-Schnelltests kaufen zu können.

Halver – Um 7.06 Uhr war alles vorbei, gab es am Samstagmorgen im Halveraner Aldi-Markt am Fachmarktzentrum keine Covid-19-Schnelltests mehr. Nur für ein Dutzend Kunden hatte sich das Warten gelohnt. „Wir bekommen noch welche“, hieß es an den beiden Kassen des Discounters. Wann – das konnten die Angestellten freilich nicht sagen.

Mehr als 30 Halveraner warteten am frühen Samstagmorgen schon vor der Öffnungszeit um 7 Uhr vor den Aldi-Türen, das Gros wollte eine 5er-Packung Schnelltests erwerben. Ausgegeben werden die Tests bei Aldi direkt an der Kasse, pro Person gibt es nur eine Packung zum Preis von 24,99 Euro.

Rasch bildeten sich zwei Schlangen, nach gerade einmal sechs Minuten kam die Meldung „ausverkauft“, so dass viele Kunden leer ausgingen und entsprechend schlecht gelaunt das Ladenlokal wieder verließen.

Karl-Heinz Böer war einer der wenigen Halveraner, die am Samstagmorgen bei Aldi einen Corona-Schnelltest ergatterten.

Den Aldi-Schnelltest der Marke „Aesku.Rapid“ kann jeder Laie selbst anwenden, er weicht in seiner Durchführung nicht wesentlich von den Tests beim Arzt ab. Auch beim Aldi-Schnelltest wird ein Nasenabstrich vorgenommen, allerdings – und das ist der größte Unterschied – nur im vorderen Nasenbereich. Das Sekret wird auf den Tester geträufelt, nach 15 Minuten liegt das Ergebnis vor. Die Erkennungsrate soll bei rund 96 Prozent liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare