CORONA DRK und Pflegedienste bieten kostenlose Schnelltests für jedermann

Testzentrum beim DRK ab 29. März

Gemeinsam fürs Testen in Halver: DRK, Pflegedienste und Stadt machen es ab dem 29. März möglich. 
+
Gemeinsam fürs Testen in Halver: DRK, Pflegedienste und Stadt machen es ab dem 29. März möglich. 

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Pflegedienste „In guten Händen“ und „Pflegeleicht“ bieten ab Montag, 29. März, gemeinsam ein Testzentrum in Halver an.

In der Regel an fünf Tagen in der Woche haben Bürger die Möglichkeit, sich durch medizinisch geschultes Personal auf eine Covid-19-Infektion testen zu lassen. Das DRK stellt dafür seine Räume an der Thomasstraße zur Verfügung.

Termine

Termine können online gebucht werden. Bereits jetzt ist der Terminkalender zugänglich auf der Internetseite des Pflegedienstes „Pflegeleicht“ (www.pflegeleicht.org). In Kürze ist der Kalender auch auf der Homepage der Stadt Halver (www.halver.de), des DRK (www.drk-halver.de) und des Pflegedienstes „In guten Händen“ (www.pflegedienst-halver.de) zu finden. Eine Buchung kann auch telefonisch erfolgen über das DRK, Tel. 0 23 53/1 02 97 montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr. Es wird dringend gebeten, bei Verhinderung bereits vereinbarte Termine wieder aus dem Kalender zu löschen beziehungsweise telefonisch abzusagen.

Verfahren

Der Corona-Schnelltest, deutlich verlässlicher als die Laien-Tests, die inzwischen im Handel sind, wird per Nasenabstrich vorgenommen. Wer sich testen lässt, kann das Ergebnis abwarten oder sich im Anschluss per SMS informieren lassen. Eingerichtet werden drei parallele Testplätze. Der Zugang erfolgt von der Seite des Gebäudes aus (Spielplatzseite), der Ausgang erfolgt nach vorne in Richtung Parkplatz (Thomasstraße). Bei Bedarf wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Wer wird getestet?

Jeder Bürger hat einmal wöchentlich Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest. Angeboten werden die Tests ab einem Alter von 14 Jahren. Auch Personen, die nicht aus Halver kommen, dürfen sich testen lassen.

Versichertenkarte

Vorzulegen ist im Testzentrum die Krankenversicherungskarte, um die Personalien zu erfassen. Privatversicherte sollten sich über Personalausweis oder Reisepass ausweisen können.

Testausschluss

Vom Test ausgeschlossen sind Menschen, die an Symptomen einer möglichen Covid-19-Infektion leiden. Sie sollten sich mit ihrem Arzt besprechen, um direkt einen PCR-Test zu veranlassen, und bis zur diagnostischen Abklärung alle Kontakte vermeiden.

Konsequenzen

Mit der Durchführung des Schnelltests ist verpflichtend verbunden, bei einem positiven Ergebnis den Arzt zu verständigen, um einen PCR-Test vorzunehmen und sich in Quarantäne zu begeben.

Alternative

Für Menschen, die nicht mobil sind, aber auch für Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW will das DRK die Möglichkeit des mobilen Testens schaffen. Für diese Option bittet der Halveraner Rotkreuz Werner Neuhoff um telefonische Absprache unter Tel. 0 23 53/1 02 97 montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr.

Anfahrt

Das DRK-Gebäude an der Thomasstraße liegt neben dem Rathaus stadtzentral und ist gut fußläufig erreichbar. Im Regelfall sollten auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen. Eine Bushaltestelle für MVG und Bürgerbus befindet sich in direkter Nähe an der Mittelstraße.

Öffnungszeiten

In der Woche vor Ostern sind die Öffnungszeiten aufgrund der zu erwartenden starken Nachfrage Montag, Dienstag und Mittwoch in der Zeit von 9 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 13 bis 20 Uhr und am Ostersamstag von 10 bis 14 Uhr. Mittwochs ist das Testzentrum geschlossen. Die Testwoche danach beginnt aufgrund des Feiertages (Ostermontag) am Dienstag, 6. April, wieder von 9 bis 16 Uhr. Im Folgenden werden die Zeiten beibehalten: Montag und Dienstag 9 bis 16 Uhr, Donnerstag 13 bis 20 Uhr, Freitag 9 bis 12 Uhr und Samstag 10 bis 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare