1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Circus Mirage kommt drei Tage nach Halver

Erstellt:

Von: Thilo Kortmann

Kommentare

Der Circus Mirage bietet unter anderem  eine Show mit Pferd. Höhepunkt ist die Finalshow.
Der Circus Mirage bietet unter anderem eine Show mit Pferd. Höhepunkt ist die Finalshow. © Circus Mirage

Luftakrobatik, Comedy und eine spektakuläre Finalshow – das verspricht der Circus Mirage, der vom 7. bis zum 9. Oktober an der Karlshöhe sein Zelt aufschlägt. Zum ersten Mal macht das Unterhaltungsunternehmen aus Ostfriesland Halt in der sauerländischen Kleinstadt.

 Wegen Corona musste die ostfriesische Artistengruppe lange pausieren. Umso mehr freue man sich nun, wieder das Zirkuszelt aufbauen zu können, heißt es im Telefongespräch. „Wir freuen uns sehr auf Halver. Wir bieten ein rund 90-minütiges Programm für die ganze Familie“, erklärt Angelina Lauenburger, Pressesprecherin des Circus Mirage. Für Unterhaltung sorgten die zehn Artisten in der Manege, fügt sie hinzu.

Schneemaschine für große Finalshow

Mit im Gepäck hat der Zirkus viele Überraschungen. Die böten Artistik für jedes Alter. Lauenburger verrät auch schon ein paar Details aus dem Programm. „Es gibt Showeinlagen, auf die sich die kleinen und großen Halveraner freuen dürfen“, sagt sie.

So wie Artist Diego, 16 Jahre alt, der bekannt sei aus Sendungen wie Superkids oder der Show mit Volksmusikstar Stefan Mross. Diego werde eine zwölf Meter lange Leiter auf dem Kinn balancieren. Zwei Mädchen aus Spanien präsentierten spektakuläre Luftakrobatik auf einem dünnen Drahtseil.

Auf wilde Tiere wie Tiger oder Elefanten verzichtet der Zirkus. Dafür gibt es aber eine kleine Showeinlage mit einem Pferd. Der große Höhepunkt sei die Finalshow mit Olaf, Anna und Elsa – angelegt an den Film „Die Eiskönigin“. Dabei dürfen alle Kinder in die Manege kommen und mitmachen.

Die Kinder werden tanzen in der Manege mit den Artisten. Dann besteht die Möglichkeit für alle Eltern, Verwandten und Bekannten ein Foto zu machen.

Circus-Pressesprecherin Angelina Lauenburger

Eine Schneemaschine sorge für winterliche Stimmung im Zirkuszelt, zudem gebe es eine kostenlose Fotoaktion in der Manege, bei der Eltern ihren Nachwuchs im Schnee fotografieren dürften. „Die Kinder werden tanzen in der Manege mit den Artisten. Dann besteht die Möglichkeit für alle Eltern, Verwandten und Bekannten ein Foto zu machen.“, erklärt Lauenburger.

Viele spektakuläre Akrobatikshows bietet der Circus Mirage.
Viele spektakuläre Akrobatikshows bietet der Circus Mirage. © Circus Mirage

Rund 300 Zuschauern bietet das beheizte Zirkuszelt Platz. „Niemand muss frieren“, sagt sie. Die Shows finden am Freitag und Samstag um 16 Uhr statt, Sonntag um 11 Uhr. Die Tickets kosten 10 bis 22 Euro (Loge). Reservierungen sind bei Angelina Lauenburger möglich unter Tel. 01 62/ 8 18 02 02.

Auch interessant

Kommentare