AFG-Schüler bieten farbenfrohes Chor-Konzert

+

Gelb, orange, rot, lila und blau: So bunt wie der Sommer waren die T-Shirts der jungen Sängerinnen und Sänger beim großen Konzertabend des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG). Mit der Stadthalle Hagen hatten sich Musiklehrer und Organisator Stefan Lehmkuhl und sein Team bei der Veranstaltung am Samstagabend für einen großen, professionell ausgerüsteten Saal entschieden. Zu Recht: Das Haus war ausverkauft.

Den ganzen Tag über hatten sich Stefan Lehmkuhl, seine Fau Maike und die engagierten Helferinnen und Helfer vor Ort auf den Auftritt vorbereitet. Von großer Nervosität war kurz vor Konzertbeginn dennoch wenig zu spüren, schließlich hatten alle Beteiligten monatelang gezielt auf den großen Tag hingearbeitet. Das spürte das Publikum schon bei der kurzen musikalischen Begrüßung. Zügig, aber doch ruhig und hoch konzentriert, marschierten die Chorgruppen auf das Bühnenpodest. Ganz vorn, in quietschgelben Shirts, die Jüngsten, von denen die meisten aus dem 6. Schuljahr des AFG kamen. Dahinter, in leuchtendem Orange, der 7. Jahrgang und dann, in einem satten Rot, der 8. Jahrgang. Die Schüler der Jahrgangsstufe 9 trugen lila T-Shirts und ganz hinten folgten, bekleidet mit blauen Shirts, der Oberstufen- und Projektchor. Schulleiter Paul Meurer begrüßte die vielen Zuhörer. Nach dem Intro nahm sich Dirigent Stefan Lehmkuhl etwas Zeit, um den gespannt wartenden Gästen den Ablauf des zweistündigen Konzertabends, die Auswahl der Stücke und deren Schwierigkeitsgrade zu erklären. Zusätzlich gab es, vorgetragen von Schülern, vor jedem Medley eine kurze Inhaltsangabe. Sie diente der Einordnung der ausgesuchten Lieder in das Gesamtkonzept des jeweiligen Musicals. Die englischen Texte wurden synchron im Original sowie in deutscher Übersetzung zum Mitlesen auf eine große Videoleinwand übertragen. Dann war es soweit: Mit Klängen aus dem Musical „König der Löwen“ stimmten die jungen Sängerinnen und Sänger auf eine erlebnisreiche Reise durch die bunte Welt der berühmtesten Musicals ein. Ein Höhepunkt war die Interpretation des bekannten Stückes „Circle of Life“ – ein echter Ohrwurm, aus dem der gewaltige Klangkörper ein besonderes Hörerlebnis machte. Weiter ging es mit „Sister Act“, bei dem sich der AFG-Mammutchor vorrangig auf die bekannten Hits aus der Filmfassung konzentrierte. In deutlich kleinerer Besetzung gab es dann vor der Konzertpause Melodien aus „Les Misérables“ zu hören. Der Oberstufen- und Projektchor sowie Sänger aus dem 9. Schuljahr machten aus diesen Vorträgen einen Höhepunkt des Sommerkonzerts. Mit dem „Phantom der Oper“ gehörten anschließend auch einige Lieder aus der erfolgreichsten Musicalproduktion aller Zeiten zum Programm der AFG-Sänger. Am Ende stand mit einem bunten Potpourri aus dem erst 2014 uraufgeführten Singspiel „Aladdin“ die jüngste Probenarbeit der Halveraner Gymnasiasten und ihres engagierten Chorleiters auf dem Programm. Beim orientalisch angehauchten Einstieg, bei jazz- und souligen Klängen zwischendurch und beim furiosen Finale gaben die jungen Akteure noch einmal alles. Kein Wunder, dass nach einem gewaltigen Schlussapplaus gleich mehrere Zugaben gefordert wurden. „Ihr habt einen tollen und unvergesslichen Abend gestaltet“, dankte Paul Meurer allen Akteuren. Das Konzert wurde live mitgeschnitten. Die CD kann noch bis Anfang dieser Woche zum Preis von fünf Euro in der Schule bestellt werden. Nach dem einmaligen Großkonzert in der Hagener Stadthalle geht es für die Sänger bereits im September mit der Teilnahme am Landes-Chorwettbewerb in Dortmund weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare