Bürgerbusverein mit „Schul- und Kindergartenlinie“

Die siebenjährige Inga Schaufert ist eine von 33 Mädchen und Jungen, die die Schul- und Kindergartenlinie des Bürgerbusvereins in diesem Schuljahr nutzen. ▪

HALVER ▪ Wenn Klaus-Peter Küls über „seine“ Kindergartenlinie spricht, klingt er fast wie sein prominenter Kollege, Bürgermeister Dr. Bernd Eicker: „Hier ist immer was los“, sagt der passionierte Bürgerbusfahrer, meint damit aber keineswegs das kulturelle Leben in Halver, sondern viel mehr den Trubel im Gefährt des Bürgerbusvereins.

Seit etwa vier Jahren ist Küls auch für die Kinder aus den Schulen und Kindergärten Halvers unterwegs. Ein Angebot, dass viele Eltern zu schätzen wissen – und auch im nächsten Schuljahr zur Palette des Bürgerbusvereins zählt.

„Im aktuellen Schuljahr haben wir insgesamt 33 Kinder transportiert“, sagt Geschäftsführer Lutz Eicker. „Das ist auch eine logistische Meisterleistung, wenn man die Zeitfenster beachten will.“ Ab 7.15 Uhr sammeln die Bürgerbusfahrer die Kinder ein, bringen sie pünktlich in die Schulen und Kindergärten, um sie nach der vierten und fünften Schulstunde beziehungsweise nach Kindergarten-Ende wieder abzuholen. Zur Zielgruppe gehören vor allem jene Kinder, die zu nah an der jeweiligen Einrichtung wohnen, um eine Busfahrkarte bezahlt zu bekommen, aber dennoch einen recht weiten Fußweg zurückzulegen haben.

Als ein Argument, auf das Angebot des Bürgerbusvereins zurückzugreifen, nennt Lutz Eicker auch die Kosten: Wer sein Kind etwa an fünf Tagen der Woche sowohl zur Schule hin- als auch von der Schule abholen will, zahlt dafür aktuell 29,10 Euro. Doch auch andere Vereinbarungen, die die Kosten verringern, seien möglich, so Eicker. Generell müsse auch auch nur für zehn Monate im Jahr gezahlt werden – Ferienzeiten bleiben außen vor.

Anmeldungen für die neue Schul- und Kindergartenlinie nach den Sommerferien nehmen Lutz Eicker, Telefon 0 23 53 / 7 31 32, und Larissa Arnold, Telefon 0 23 53 / 7 31 33, entgegen. ▪ Frank Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare