Aus Kfz-Schein wird im Mai eine Busfahrkarte

+
Freifahrt mit dem Fahrzeugschein im Mai: Jürgen Blankenagel (links) und Klaus-Dieter Starink vom Bürgerbusverein wollen mit einer besonderen Aktion Neukunden gewinnen.

HALVER -  Was die Märkische Verkehrsgesellschaft kann, soll auch für den Bürgerbusverein Halver zu einer Erfolgsgeschichte werden: „Freifahrt mit dem Fahrzeugschein“ soll das Motto sein – und zwar nicht nur eine Woche lang wie bei der MVG, sondern den gesamten Mai über.

Jürgen Blankenagel, Vorsitzender des Bürgerbusvereins Halver, und der 3. Vorsitzende Klaus-Dieter Starink erhoffen sich von der Aktion eine Signalwirkung mit positivem Marketingeffekt für den Bürgerbus. „Wir kämpfen gegen sinkende Fahrgastzahlen und müssen alles versuchen, um diesen Trend aufzuhalten“, sagte Blankenagel am Donnerstag im Gespräch mit unserer Zeitung.

Ganz konkret läuft die Aktion so ab: Wer bei der Abfahrt an der Haltestelle dem Bürgerbusfahrer seinen Kraftfahrzeugschein vorlegt – und damit zeigt, dass er ganz bewusst auf die Nutzung des eigenen Wagens verzichtet – muss für die Fahrt nichts bezahlen. Dabei genügt es, den Fahrzeugschein von Autos oder Motorrädern beziehungsweise die neuere „Zulassungsbescheinigung Teil I“ als Ticket vorzuzeigen.

Ein unkompliziertes Verfahren, das sonstige Nicht-Busfahrer vom Service des Halveraner Vereins überzeugen soll. „Wenn am Ende nur drei, vier oder fünf Bürger beim Bürgerbus hängen bleiben, war die Aktion schon ein Erfolg“, sagt Klaus-Dieter Starink, der mit Sorge auf die schwindenden Fahrgastzahlen blickt. Diese Tendenz soll gestoppt werden – „und diese Aktion ist dazu einen Versuch wert“, sagt Jürgen Blankenagel. - zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare