Kein Platz mehr in Altglas-Containern

+
Neben den Containern am Jugendheimplatz wurden Flaschen und Gläser abgestellt.

Halver - Volle Altglas-Container an einigen der insgesamt 33 Container-Standorten im Stadtgebiet stoßen bei einigen Halveraner Bürgern auf Unmut.

Flaschen werden einfach neben den Containern auf dem Boden abgestellt. Auf Facebook präsentierte ein Anwohner den schlechten Zustand des Standorts am Falkenweg, in den Kommentaren erhielt er Zustimmung. Auch am Jugendheimplatz platzen die Container aus allen Nähten. 

Sarah Reichelt vom AA fragte bei der Stadt nach dem Grund für diesen Zustand. Nicole Spey vom Steueramt der Stadt vermutet, dass die vergangenen Feiertage Schuld an den vollen Containern sind. Leerungen haben sich dadurch wahrscheinlich verschoben.

„Die zuständige Firma Lobbe weiß schon Bescheid“, sagt Spey. Das Unternehmen kümmert sich um eine schnelle Leerung. 

In der Broschüre „Abfallinformation“ der Stadt sollen die Bürger keine Glasflaschen neben den Containern abstellen. Das verursache nur unnötige Kosten für die Standortreinigung. 

„Die Halveraner können sich bei solchen Problemen direkt bei uns melden“, betont Spey. Telefonisch unter Tel. 0 23 53 / 7 31 22 oder per E-Mail an steueramt@halver.de können Bürger die Infos zu vollen Altglas-Containern weitergeben. Die Stadt kümmere sich dann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.