Büchertausch am Kulturbahnhof in Halver

Ein Quadratmeter Bücherei

Bücherzelle
+
Ziemlich viel Bücherei für einen Quadratmeter vor dem Kulturbahnhof.

Die Idee stand seit Jahren im Raum. Jetzt ist sie mit Leben erfüllt. Lesestoff rund um die Uhr steht nun sieben Tage die Woche vor der Stadtbücherei zur Verfügung.

Etwa einen Quadratmeter groß ist die Büchertauschzelle am Kulturbahnhof vor dem Eingang zur Stadtbücherei. Wen es nach einem Roman von Tom Clancey gelüstet oder den gesammelten Werken Kafkas, muss einfach nur die Tür öffnen und ins Regal langen. Die Ausleihe kostet nichts.

24 Stunden, 7 Tage die Woche

Um die Erstausstattung haben sich die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei gekümmert. Das Prinzip ist simpel: Halvers kleine Bücherei soll Selbstläufer sein. Gut erhaltene und ausgelesene Bücher sollen im Regal Platz finden und der Allgemeinheit zur Verfügung stehen.

Angestoßen hatte das Projekt vor geraumer Zeit Matthias Clever. Die Telefonzelle aus der französischen Partnerstadt Hautmont wurde dafür umgesiedelt von der Bahnhofstraße Richtung Bücherei. Liebevoll aufgearbeitet hat sie dann der Malerbetrieb Haake. Aktueller Büchertipp der Redaktion: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.“ 3. Fach von oben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare