Brettspiel-DM wird zum Spiel mit den Nerven

Begeisterte Brettspielerin: Andrea Reich verpasste mit ihrem Team „Guns N’ Roses“ knapp die EM-Qualifikation.

HALVER ▪ Die Team-Europameisterschaft im Brettspiel wird ohne Halveraner Beteiligung über die Bühne gehen: Am Wochenende verpasste Andrea Reich mit ihrer Mannschaft „Guns N’ Roses“ in Herne denkbar knapp die Qualifikation für die kontinentale Meisterschaft, die im Oktober in Essen ausgetragen wird.

Wie berichtet, hatte sich das Quartett viel vorgenommen, nachdem es souverän die Qualifikation für den nationalen Titelkampf geschafft hatte. Die Teilnahme beim Turnier in Essen war das große Ziel – zuletzt hatten die „Guns N’ Roses“ dort 2007 an den Start gehen dürfen. Doch daraus wird diesmal nichts: Vom neuen Deutschen Meister war das Team nur 5,5 Punkte entfernt, für den sechsten Platz, der die EM-Qualifikation bedeutet hätte, fehlte am Ende nur ein einziger Zähler. „Dumm gelaufen“, sagt die Halveranerin Andrea Reich, für die der Wettkampftag in Herne von Beginn an nervenaufreibend war.

„Die gesamte EDV fiel aus, so dass ein neues Programm für die Zuteilung der Spieler an die Tische geschrieben werden musste“, berichtet Reich – die bekanntlich selbst Computer-Expertin im Rathaus ist. So habe sich der Turnierauftakt um eineinhalb Stunden verzögert. Eine Zeit, die am Tagesende fehlte – und so strichen die Organisatoren letztlich ein Spiel aus der Liste: „Airlines Europe“. Blieben noch drei weitere Gesellschaftsspiele: „Firenze“, bei dem Andrea Reich am Vierertisch den dritten Platz belegte, „Blockers“, bei dem der Halveranerin nur der vierte Rang blieb, und „Pergamon“: Dort trumpfte Andrea Reich auf, errang den ersten Platz – doch das reichte nicht. Insgesamt hatte sie am Ende acht Punkte geholt. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern Bastian Winkelhaus (13 Zähler), Francis Gröning (12) und Birgit Beuscher (6) fehlte am Ende besagter Punkt, der für die Qualifikation zur EM nötig gewesen wäre.

So ist Andrea Reich letztlich zwar leicht enttäuscht, aber alles andere als verärgert: „Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht – und in Essen sind wir auch ohne EM-Ticket dabei.“ Denn zeitgleich zum Turnier findet dort die Spielemesse statt – und die ist im Terminkalender echter Brettspielfans Monate im Voraus rot markiert. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare