Blitzmarathon: Drei Fahrer in acht Stunden

Sechster Blitzmarathon: Polizeihauptkommissar Matthias Grünewald blitzt.   - Domke

Halver -  Die erste Bilanz nach acht Stunden ist positiv: Gerade einmal zwei Autofahrer wurden aufgrund von zu schnellem Fahren zur Kasse gebeten.

Eine erste Bilanz zum Blitzmarathon, der unter dem Motto „Respekt vor Leben – ich bin dabei“ stand, zog die Kreispolizeibehörde im Märkischen Kreis gestern Nachmittag. Grundlegend dafür waren die Messergebnisse des ersten Drittels der insgesamt 24-stündigen Aktion von 6 bis 14 Uhr.

Demnach wurden an zwei besetzten Kontrollstellen auf Halvers Straßen drei Fahrzeuge kontrolliert. Zwei davon hatten gegen die vorgegebene Geschwindigkeit von maximal 30 Kilometern pro Stunde verstoßen. Spitzenreiter dieser Zwischenbilanz war ein Autofahrer, der die erlaubten Tempo 30 um 19 km/h überschritten hatte. Dieser Verstoß lag im Verwarngeldbereich. Am Nachmittag wurden die Kontrollen der Polizei dann auf die Bundesstraße 229 und auch auf die Landesstraße 528 verlagert. - fsd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare