Blitzeis-Unfälle: vier Verletzte

Zu einem schweren Unfall kam es gestern am späten Nachmittag auf der B229. ▪

HALVER ▪ Mit gefährlicher Straßenglätte hatten gestern Mittag Autofahrer und Fußgänger zu kämpfen – und nicht alle kamen problemlos an Ziel: Gleich drei Unfälle gab es bis zum Abend allein auf der B 229.

Der schwerste Unfall des Tages ereignete sich am späten Nachmittag in Höhe Schmalenbach. Hier stießen aufgrund der Glätte ein Opel und ein Renault zusammen. Die Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Hund, der sich in dem Renault befand, wurde von einem Tierarzt behandelt. Wie es genau zu dem Unfall kam und wer ihn verschuldet hat, sowie Angaben zu den Fahrern konnte die Polizei bis Redaktionsschluss noch nicht machen.

Leicht verletzt wurden gegen 13.30 Uhr zwei Autofahrer auf der Kreuzung Elberfelder/Remscheider Straße: Ein 20-jähriger Halveraner war mit seinem Opel Corsa auf der Umgehungsstraße in Richtung Radevormwald unterwegs, als er aufgrund der vereisten und beschlagenen Windschutzscheibe Probleme mit der Sicht bekam.

Im Kreuzungsbereich war er so abgelenkt, dass er die rote Ampel übersah und mit einem 61-jährigen Kiersper zusammenstieß, der aus dem Kirchlöher Weg in Richtung Hagener Straße unterwegs war. An einem Ampelmast kam das Fahrzeug zum Stehen. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 18 000 Euro, beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig. Der Feuerwehrlöschzug Stadtmitte war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, um unter anderem ausgelaufene Flüssigkeiten abzustreuen.

Ein weiterer Unfall ereignete sich kurze Zeit später weniger Kilometer weiter in Richtung Schwenke. Laut Polizei handelte es sich dabei um einen witterungsbedingten Alleinunfall, bei dem ein Sachschaden von 2000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sprach ein Verwarnungsgeld aus.

Aufgrund des Niederschlags waren auch die Mitarbeiter des Baubetriebshofs im Dauereinsatz. Wie Hans-Jörg Ecks auf Anfrage erklärte, gebe es aufgrund des Frosts noch keine Probleme mit der Wirkung des Streusalzs. Bisweilen könne es nur ein länger dauern, bis der Niederschlag taue. ▪ kes/lm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare