Unfall zwischen Hagebücherhöh und Anschlag

Biker (36) aus Halver stürzt auf L284 - Sozia (25) ins Krankenhaus eingeliefert

+

Halver - Eine der ersten Spritztouren mit dem gerade erst gekauften Motorrad nahm für einen 36-jährigen Halveraner Biker kein gutes Ende. Auf der Landstraße 284 zwischen Hagebücherhöh und Anschlag kam er am Montag kurz vor 17 Uhr in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dem Kradfahrer gelang es offenbar nicht mehr, die schwere Suzuki "V-Strom" wieder auf den Asphalt zu lenken. Schlussendlich stürzte er mit seiner 25-jährigen Sozia und blieb in einem Graben liegen. Dabei wurde vor allem seine Begleiterin verletzt. 

Beide mussten von Notarzt und Rettungsdienst betreut werden, die Beifahrerin muss definitiv die Nacht im Krankenhaus verbringen. Der Rettungsdienst brachte die Biker ins Klinikum nach Lüdenscheid.

Der genaue Unfallhergang ist noch nicht vollständig geklärt, aber die Polizei geht derzeit von einem Fahrfehler aus. Für den Feierabendverkehr hatte der Unfall keine zu großen Auswirkungen, da andere Verkehrsteilnehmer einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnten. 

Sehr zum Unmut der Polizeibeamten vor Ort klappte das nicht immer reibungslos, weil einige Autofahrer ihr Fahrschulwissen nicht parat hatten und daher die Anweisungen der Beamten nicht direkt befolgten.

Den Sachschaden der noch auf den Vorbesitzer zugelassenen Maschine der 1000-Kubik-Klasse schätzt die Polizei auf rund 6000 Euro - zwei umgefahrene Leitpfosten inklusive.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare