Mit dem Gospel-Virus infiziert

+

HALVER - Was für eine Stimmung in der Nicolaikirche: „Jung bis jung geblieben“ seien die Sänger des Gospelchores B-Ware aus Bielefeld, verkündete der Chor zu Beginn seines Auftritts am Samstagabend. Die Devise: „Man muss nicht perfekt sein, um anderen Freude zu bringen.“

Nun waren die 13 Sängerinnen und sechs Sänger schon ziemlich gut, was einen sehr abwechslungsreichen Musikabend befeuerte. Chorleiter und Sänger Mitja Rose dirigierte das Konzert mit viel Leidenschaft und ein bisschen Schweiß, und er verstand es, zusammen mit dem Chor, das Publikum von den Sitzen zu reißen.

An diesem Abend sang nicht nur der Chor – aber wie hieß es so schön zu Beginn: Am glücklichsten gehen jene Besucher eines Konzertes nach Hause, die selber ein bisschen daran beteiligt waren. Die Musik war vielfältig: Viele Gospeltitel sorgten für Stimmung, funkige Rhythmen für Bewegung, und es war neben dem Chor auch die dreiköpfige Band, die Schwung ins musikalische Gotteslob brachte.

In vier musikalischen Varianten gab es ein kraftvolles „Hallelujah“ und textlich waren auch sonst jene knackigen Botschaften zu hören, die den modernen Gospel ausmachen: „Du bist die Quelle meines Lebens“, „Du richtest mich wieder auf“, „Deine Gnade währt ewig“. Doch der Chor sang neben mitreißenden Songs auch Balladen bis hin zur Botschaft der Hoffnung in der Trauer nach dem Tod eines Menschen: „I will keep you in my heart“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare