Bewegung für Kinder: Sinne werden geschärft

Eine „Bewegungsbaustelle“: Den Kindern ist die Bezeichnung der Einheit egal, sie haben einfach Spaß. ▪

HALVER ▪ Der Name Bewegungsbaustelle hält, was er verspricht. Es wird über die Holzstege gekrabbelt, an den Streben entlang geklettert und am Seil gehangelt, was das Zeug hält. Würde das Ganze nicht vom Motopäden Marco Dulinski geleitet, könnten die Jungen und Mädchen einfach nur für eine Gruppe tobender Kinder gehalten werden.

Doch in Zeiten, in denen selbst Kinder in kleineren Städten wie Halver an Bewegungsmangel leiden, ist es vielmehr ein Ansatz, um eine Wechselwirkung zwischen dem Körper in Bewegung und der Psyche der Kleinen zu erreichen. Kurzum: für Bewegung zu sorgen.

Dulinski, der trotz der theoretischen Hintergründe um den Kern seiner Arbeit weiß, will die Kleinen experimentieren und ausprobieren lassen. „Viele Kinder haben den Wald als Spielplatz nicht mehr.“ Und so stand gestern Nachmittag der Bereich Gleichgewicht und Wahrnehmung an. Dabei wurde gezielt auf die Kinder eingegangen, damit Defizite behoben werden. Im Fachjargon heißt dies „ressourcenorientierte Bewegungsförderung“.

Das Angebot des Familienzentrums ist für Kinder im Alter von wenigen Monaten bis zum Vorschulalter bestimmt. Jeden Dienstag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr können alle Eltern ihren Kleinen kostenlos eine besondere Bewegungseinheit verschaffen. „Ein bis eineinhalb Monate dauert es, bis man erste Erfolge bemerkt“, weiß der Motopäde, der auch Erzieher gelernt hat. „Viele Kinder haben zum Beispiel Angst, Wasser oder Schaum anzufassen.“ Gerade Kinder, die über einen Kaiserschnitt zur Welt gekommen sind, hätten Probleme mit der Wahrnehmung. Und das bemerken auch die Eltern. So nutzen inzwischen acht bis 15 Kinder das seit zwei Monaten bestehende Angebot an der Jugendheimstraße. Weitere stehen auf der Warteliste. Der erste Schein kann daher trügen: Wenn Kinder auf bunten Gerüsten klettern, wird nicht nur getobt, sondern zugleich die Wahrnehmung und das Gleichgewichtsbewusstsein der Jungen und Mädchen gestärkt. Lernen und Erleben mit allen Sinnen. ▪ Marco Fraune

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare