Noch viel Arbeit bis zum Umzug

+
Zwölf von 100 Umzugskisten sind gepackt. Derzeit kümmert sich BuFdi Timo Walter (rechts) um die ersten Arbeiten. Unterstützt wird er von Maren Dettlaff und Leiter Arndt Spielmann. 

Halver - Abschiedsstimmung komme bei ihm noch nicht auf, sagt Jugendzentrumsleiter Arndt Spielmann über den bevorstehenden Umzug der Einrichtung von der Jugendheimstraße in die Helle – doch die ersten Anzeichen sind unübersehbar. BuFdi Timo Walter packt bereits die ersten von vielen Umzugskisten.

„Timo hat für das Einräumen der Kartons ein ausgeklügeltes System entwickelt. Er arbeitet da sogar mit Tabellen, damit wir hinterher beim Auspacken alles wiederfinden“, sagt Spielmann. Walter habe eine Inventarliste der verschiedenen Bereiche der Einrichtung erstellt – Bastelutensilien, Material für Ferienspiele – und packt „bereichsweise“ ein.

Der reguläre Ablauf, zum Beispiel des Kindernachmittags am Donnerstag von 15 bis 16.30 Uhr, sei trotz beginnender Umzugsarbeiten in dieser – der letzten Woche am alten Standort – nicht beeinträchtigt, versichert Spielmann. Das neue „Jugendcafé“ in der Helle ist etwa nur halb so groß wie die Räumlichkeiten im aktuellen Jugendzentrum.

Kindernachmittag in Ganztagsschule

Dies hat zur Folge, dass der Kindernachmittag ausgelagert wird. Eine neue Herausforderung: „Wir haben jetzt einen Ort für den Kindernachmittag. Ein Klassenraum im zweiten Stock der Ganztagsschule. Das Problem ist, dass da kein Kind ohne die Begleitung eines Erwachsenen hin findet. Aber da fällt mir auch noch eine Lösung ein“, ist sich Spielmann sicher. Bis es so weit ist, werden die Kindernachmittage auch in der kommenden Woche noch an der Jugendheimstraße 6 angeboten.

Mitbestimmungsrecht für Jugendliche

Zudem weist Spielmann darauf hin: „Jugendliche können jetzt noch bei uns vorbeikommen und mitbestimmen, wann die neue Einrichtung geöffnet sein soll.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare