Müll an der Wiesenstraße

Beschwerden über „versiffte Treppe“ in Halver

+
Nicht nur Anwohner beschweren sich über den Müll an der Wiesenstraße.

Halver - Nicht nur bei Anwohnern sorgte der Müll an dem Treppenaufgang von der Wiesen- zur Bahnhofstraße in den vergangenen Tagen für Aufregung. Auch Spaziergänger beschwerten sich über den Zustand an dieser Stelle.

Kinderschuhe und andere Kleidungsstücke, Elektrogeräte, Tüten und weiterer Plastikmüll, Kabel, Kartons und vieles mehr liegt auf dem Bürgersteig und der angrenzenden Grünfläche an der Wiesenstraße verteilt. „Die Treppe ist dermaßen versifft, das ist abartig“, äußerte sich ein Anwohner gegenüber unserer Zeitung. „Es ist unglaublich, was hier an Müll rumliegt.“ Der Berg liege nach seinen Angaben „nicht erst seit gestern da“. 

„Jeder schmeißt seinen Müll einfach dahin“

Schon seit zwei Wochen sehe es an der Treppe so aus. Zwischendurch habe dort auch Sperrmüll gelegen. Der wurde mittlerweile abgeholt, alles andere allerdings nicht. „Jeder schmeißt seinen Müll einfach dahin“, berichtet der Anwohner. Nach seinen Angaben habe er die Stadt über den Müll informiert. 

Auf Nachfrage unserer Zeitung konnte Björn Dembski vom Baubetriebshof am Freitagmorgen die telefonische Beschwerde zunächst nicht bestätigen. „Wir räumen das weg“, sagte er dann am Freitagvormittag. Es hätte sich nach Dembskis Angaben jemand beim Steueramt der Stadt über den Müll beschwert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.